Solargenerator

Wie stark muss ein Stromerzeuger für zuhause sein?

Wir zeigen Euch welche Leistung ein ein Stromerzeuger für zuhause haben muss. Damit könnt ihr einschätzen welchen Stromerzeuger ihr für die verschiedene Einsatzmöglich

Ein Stromerzeuger für die eigenen vier Wände sorgt für dauerhafte Verfügbarkeit von Strom, wenn es zu einem Stromausfall kommt oder bspw. Gartengeräte betrieben werden sollen. Das Angebot an privaten Stromerzeugern hat sich über die letzten Jahre extensiv erweitert. Dadurch wundern sich viele Hausbesitzer, welche Leistung für den Eigengebrauch empfehlenswert ist. Unser Ratgeber steht Ihnen zur Seite.

Diese Leistung sollte ein Stromerzeuger für Privathaushalte haben

Welche Leistung ein Stromerzeuger für zuhause bieten sollte, ist von zahlreichen Faktoren abhängig. Besonders häufig entscheiden sich Hausbesitzer für einen Stromerzeuger als Notstromaggregat, falls es zu Blackouts kommt. In diesem Fall ist ein Modell notwendig, das genügend Leistung für essentielle Abnehmer wie die Beleuchtung oder eine Gefriertruhe bietet. Da die Stromerzeuger in den meisten Fällen nicht dauerhaft zum Einsatz kommen, wie es bspw. für eine Ferienhütte im Wald möglich ist, reicht eine Leistung von 2.000 und 4.000 W vollkommen aus.

Was kann ich damit betreiben?

Diese Leistung bietet sich für eine Vielzahl von Geräten an, egal ob es sich um Laptops oder eine Kaffeemaschine handelt. Ebenfalls für den Einsatz zuhause sind Stromgeneratoren mit Leistungen um die 500 bis 1.000 W geeignet, wenn nur ein bestimmter Abnehmer versorgt werden muss. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Ihr vor dem Kauf eines Stromerzeugers genau plant, wie viel Strom die zu versorgenden Abnehmer verbrauchen. Dadurch lässt sich auf Dauer viel Geld sparen, da Ihr kein zu großes Modell kauft. Es lassen sich dadurch auch Wind- oder Solargeneratoren nutzen, die im Vergleich eine geringere Leistung als Benzin-, Diesel- oder Gasgeneratoren bieten. Dennoch könnt Ihr auf umweltschonende Energie setzen, wenn nur ein oder wenige Abnehmer versorgt werden müssen.

Abnehmer nach Leistung

Wie bereits erwähnt, müsst Ihr bei der Auswahl eines Stromerzeugers für zuhause den Verbrauch der Geräte beachten. Er gibt Auskunft darüber, wie lange Ihr eine bestimmte Anzahl an Geräten nutzen könnt.

Die folgende Tabelle gibt Euch einen Überblick über den Verbrauch einzelner Geräte über einen Zeitraum von 4 bis 6 Stunden (durchschnittliche Dauer eines Stromausfalls):

LED (6 bis 9 W) 0,024 kW bis 0,054 kW
Glühlampe (60 W) 0,24 kW bis 0,54 kW
Kühlschrank (130 W) 1,82 kW bis 4,1 kW
Tiefkühltruhe (300 W) 4,2 kW bis 6,3 kW
Fernsehgerät (200 W) 0,8 kW bis 1,2 kW
Klimaanlage (1.000 W) 14 kW bis 21 kW

Wie Ihr seht, müsst Ihr exakt ermitteln, welche Geräte Ihr an den Generator anschließen wollt, damit es nicht zu einer Überlastung kommt, vor allem wenn Ihr ihn als Notstromaggregat nutzen wollt. Wichtig ist bei all diesen Beispielen zu beachten, dass Ihr sicherheitshalber immer einen Generator mit etwas mehr Leistung als benötigt verwendet. Das ist abhängig vom Typ des Verbrauchers:

  • ohmsche Verbraucher: 25 Prozent mehr Leistung
  • induktive Verbraucher: 200 bis 300 Prozent mehr Leistung

Warum induktive Verbraucher so viel mehr Leistung benötigen? Es handelt sich dabei um Geräte wie Bohrmaschinen oder Kompressoren, die einen hohen Anlaufstrom voraussetzen. Aus diesem Grund wird für diese eine höhere Leistung als bspw. für ein Bügeleisen (ohmscher Verbraucher) benötigt. Das unbedingt mit einberechnen. Falls Ihr den Generator bspw. für eine 500 W-Bohrmaschine verwenden wollt, benötigt Ihr einen Generator mit mindestens 1.500 bis 2.000 W, damit Ihr sie benutzen könnt.

Welche Stromerzeuger für Zuhause gibt es?

  1. Solarstromgenerator
  2. Mini-Solaranlage
  3. Benzin Notstromgenerator
  4. Diesel Notstromgenerator
  5. Balkonkraftwerk

Strom vs Solar: 2 Stromerzeuger für zuhause:

TOP Produkt Nr. 1
Scheppach SG3200 Benzin Stromgenerator | 2800 Watt | 6,5PS | 15L... *
Der Scheppach SG3200 Generator bietet sich aufgrund der 2.800 W Abgabeleistung ideal für den Einsatz in den eigenen vier Wänden an. Es handelt sich um einen Benzingenerator mit 15 l Tankvolumen, 6,5 PS Motor (4-Takter) und einer effektiven Fahrvorrichtung. Ausgestattet ist das Modell mit 2 Steckdosen (230 V) und einem 12 V DC Konnektor.
ECOFLOW DELTA Mini-Solargenerator 882Wh mit 220W-Solarpanel, 2 x... *
1. Der ECOFLOW DELTA Mini-Generator ist eine mobile Solaranlage, die eine Speicherkapazität von 882 Wh bietet und über das beiliegende 220 W-Solarpanel aufgeladen wird. Durch den eingebauten Wechselrichter steht die Solarenergie sofort über die Anschlüsse zur Verfügung, darunter 2 Netzsteckdosen und USB-A, sowie USB-C-Ports. Durch die X-Stream-Schnellladung lädt sich der Generator innerhalb von einer Stunde bis zu 80 % auf.

 

 

Verbraucherhinweis: Vaterzeiten.de ist eine neutrale und unabhängige Kaufberatung. Wir zeigen Produktdetails und was man vor dem Kauf beachten muss und beantworten die wichtigsten Fragen. Dazu gibt unsere Redaktion Produkt- und Kaufempfehlungen, wie wir die empfohlenen Produkte auswählen zeigen wir hier. Unsere Links: Produktlinks, mit * oder markierte Verweise sind Affiliatelinks die zu unserem Partnershops weiterleiten. Bei einem Einkauf erhalten wir eine Provision die auf deinen Kaufpreis keine Auswirkung hat. Dadurch bleibt unsere Seite kostenfrei. Alle Produktpreise sind inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung des Preis technisch möglich. Alle Angaben beruhen auf der Herstellerinformation. Bilder von Amazon API. Letzte Aktualisierung der Produkte durch unseren Crawler am 3.12.2022 um 03:40 Uhr