Insta360 X3 Erfahrungen und Praxistest

Image

In diesem Ratgeber stelle ich euch meine neue Lieblingskamera vor – die Insta360 X3. Als Nachfolger der X2 bietet sie eine ganze Reihe beeindruckender Funktionen, die eure Aufnahmen auf ein neues Level heben. Ich zeige euch, was die Insta360 X3 zu bieten hat und wie ihr das Beste aus dieser 360-Grad-Kamera herausholt.

Auf unseren Städtetouren probieren wir regelmäßig neue Gadgets aus. Dieses Mal mit dabei war die 360-Grad-Kamera Insta360 X3. Beim Nachfolger der Insta360 One X2 hat der Hersteller einige Verbesserungen vorgenommen, um das Handling noch komfortabler zu machen. Wie sich das Produkt in Bezug auf Design, Handhabung, Klang, Kamera und App-Funktionalität schlägt, verraten wir in unserem Test.

Insta360 X3 Erfahrungen und Praxistest 1

Insta360 X3 im Test und ihre Funktionen auf einen Blick:

Die Insta360 X3 zeichnet sich durch ihr großes Touchdisplay aus, das selbst bei Sonnenlicht gute Sicht bietet und die Bedienung vereinfacht. Auf der linken Seite findet ihr ein Mikrofon und einen USB-Anschluss, ideal zum Laden des Akkus oder zum Anschließen eines externen Mikrofons.

Die rechte Seite beherbergt ein weiteres Mikrofon und einen Lautsprecher. Der Ein-/Ausschalter dient auch als Standby-Knopf und Quick Capture-Button, um sofort mit der Aufnahme zu beginnen. Rückseitig findet ihr eine Kameralinse, zusätzliche Mikrofone und LEDs. Vorne gibt es eine zweite Kamera Linse, das große Display, den Aufnahmeknopf und einen Button, um zwischen verschiedenen Aufnahmemodi zu wechseln.

Videos und Bilder mit der Insta360 X3 aufnehmen

Mit Insta360 X3 drehen Nutzer lebhafte 360-Grad-Videos in 5,7K (5.760 × 2.880 Pixel) mit 30 Bildern pro Sekunde. Mit der Kamera gelingt es, actiongeladene Szenen aufzunehmen – beim Mountainbiken, Tauchen, Motorradfahren oder Surfen. Auch bei unseren Städtetouren liefert die X3 gute Ergebnisse. Einfach an den Rucksack gehängt, fängt die Kamera die besten Eindrücke ein.

Insta360 X3 Erfahrungen und Praxistest 2

Bei schönem Wetter überzeugen die Bilder mit kräftigen Farben und Details. Dank der Bildstabilisierung „FlowState“ bleiben diese auch auf holprigen Wegen ruckelfrei. Allerdings mangelt es den Aufnahmen bei schnelleren Bewegungen und entfernten Objekten an Schärfe. Der Himmel ist an den Seiten verzerrt. Was noch hinzukommt: Bei schlechten Lichtverhältnissen leidet die Bildqualität. Hier kann selbst die Rauschreduzierung in der App nichts ausrichten.

Das Beste an der X3? Um Videos zu drehen, ist es nicht notwendig, die Kamera exakt auszurichten. Mit den einfachen Reframing-Tools in der dazugehörigen KI-gestützten Insta360-App wählen wir die Ansicht bequem nach der Aufnahme aus.

Die 360-Grad-Kamera eignet sich nicht nur für Videos. Mit 72 Megapixeln macht die Insta360 X3 bei ausreichend Licht scharfe 360°-Fotos. Bei schlechten Lichtverhältnissen liefert die Kamera jedoch keine überzeugenden Ergebnisse.

Das Design der Insta360 X3

Die Insta360 X3 ist mit 11,4 × 4,5 cm genauso lang und breit wie das Vorgängermodelle „One X2“. Dafür ist die Kamera etwa 2 Zentimeter dicker. Hinzu kommen 1,2 Zentimeter für die herausstehenden Kameraobjektive. Da diese der erste Auflagepunkt sind, besteht hier die Gefahr für Schäden. Wir empfehlen die Aufbewahrung in der mitgelieferten Tragetasche sowie die Verwendung einer Silikonkappe, um Kratzer zu vermeiden.

Die Kamera mit Rundumsicht liegt gut in der Hand. Mit eingesetztem Akku wiegt die 360-Grad-Kamera etwa 180 Gramm – perfekt fürs Reisegepäck. Das robuste Gehäuse ist bis zu 10 Meter wasserdicht. Der 1.800-mAh-Akku hält etwa 80 Minuten.

Die Handhabung der Insta360 X3

Die X3 von Insta360 begeisterte in unserem Test mit ihrem reaktionsfreudigen Touch-Display. Es ist mit einer Bildschirmdiagonale von 2,29 Zoll (ca. 6 cm) deutlich größer als beim Vorgänger.

Unterhalb des Displays gibt es einen Knopf, um die Aufnahme zu aktivieren, direkt daneben wechseln Nutzer die Perspektive der Kamera. An der Seite befinden sich der Ein- / Aus-Button und ein Q-Button für den Schnellzugriff zum Menü.

Die Steuerung des Gerätes ist unkompliziert. Entweder nutzen wir dafür das Display oder die App „Insta360“. Optional erhältlich ist eine Fernbedienung, die sich zum Aufnehmen von Luft- und Third-Person-Perspektiven eignet.

Die 360-Grad-Kamera bietet verschiedene Modi, darunter:

  • Timelaps (360°-Zeitraffer-Videos in 8K-Qualität)
  • Loop (Zeitschleifen)
  • Bullet-Time (eingefrorene Bilder mit 3K 180 fps oder 4K 120 fps)

Aufnahmemodi und Einstellungen

Die X3 bietet eine Vielzahl von Modi: Starlapse für Sternenhimmel, Serienaufnahmen, Intervallaufnahmen für Zeitraffer, HDR-Fotos und -Videos, Timeshift für bewegte Zeitrafferaufnahmen und mehr. Im Einzelobjektivmodus könnt ihr zwischen Foto und Video wechseln, und der Ich-Modus eignet sich perfekt für Selfie-Aufnahmen.

Die Kamera bietet verschiedene Auflösungen und Bildwiederholraten, darunter 4K und 5,7K. Ihr könnt auch das Sichtfeld und die Perspektive anpassen, je nachdem, ob ihr normale oder Weitwinkelaufnahmen machen wollt. Zusätzlich gibt es Einstellungen für Weißabgleich, Belichtung, Verschlusszeit und ISO.

Neuerungen gegenüber der X2

Die X3 hat einen größeren Halbzollsensor für detailreiche Fotos und Videos. Die stabilisierten 4K-Aufnahmen im Einzelobjektivmodus sind ein Highlight. Der neue Ich-Modus ermöglicht es, die Kamera am Selfie-Stick zu halten und sich selbst aufzunehmen, ideal für Action-Aufnahmen.

Praktische Anwendung und kreative Möglichkeiten

Draußen in der Praxis zeigt die X3 ihre Stärke. Ob am Fahrrad, Auto oder sogar in einem Vogelhäuschen – die Aufnahmen sind beeindruckend. Besonders kreativ wird es mit Effekten wie dem Matrix-Effekt oder dem Klonen-Effekt. Die Kamera bietet auch einen Timelapse-Modus für spektakuläre Zeitrafferaufnahmen.

Mein Fazit und persönliche Meinung

Die Insta360 X3 ist eine beeindruckende Weiterentwicklung der X2. Das große Touchdisplay, die verbesserte Bildqualität und die Vielzahl an Aufnahmemodi machen sie zu einer vielseitigen Kamera für Kreative und Abenteuerlustige. Die Möglichkeit, 360-Grad-Aufnahmen zu machen und dabei frei den Blickwinkel zu wählen, eröffnet neue kreative Perspektiven. Die X3 ist nicht nur eine Kamera für Profis, sondern auch für Hobby-Filmer, die ihre Aufnahmen auf das nächste Level heben wollen.

Die Insta360 X3 ist eine robuste Schönwetterkamera, die mit hochwertigen Video- und Fotoaufnahmen bei ausreichend Licht überzeugt. Sehr gut gefallen haben uns die leistungsfähige FlowState-Bildstabilisierung, das reaktionsfreudige Display und die unkomplizierte Steuerung. Dank der Insta360-App ist es kinderleicht, die Ansicht zu verändern und Videos zu schneiden. Allerdings hat die 360-Grad-Kamera gerade bei schlechten Lichtverhältnissen deutliche Schwächen.

AngebotTOP Produkt Nr. 1
Insta360 X3 - Wasserdichte 360°-Actionkamera mit 1/2'-Sensor,...
Insta360 X3 - Wasserdichte 360°-Actionkamera mit 1/2"-Sensor,... *
Die Insta360 X3 ist eine hochmoderne 360-Grad-Kamera, die sich durch ihre Fähigkeit auszeichnet, immersive und qualitativ hochwertige Bilder und Videos zu erfassen. Mit einer beeindruckenden Auflösung von 5,7K für Videos und 72 Megapixeln für Fotos ermöglicht sie es Benutzern, lebendige und detaillierte Aufnahmen zu machen. Die Kamera ist besonders für ihre FlowState-Stabilisierung bekannt, die selbst bei dynamischen Aktivitäten für ruhige und flüssige Aufnahmen sorgt.

Schwachstelle Klang der Insta360 X3

Die Aufnahmen von Sprache und Umgebungsgeräuschen sind klar und klingen natürlich. Bei Wind und im Außendreh stoßen die Mikrofone jedoch an ihre Grenzen. Hier hilft der bei Insta360 erhältliche Mikrofon-Windschutz. Wir verwenden externe Mikros zb. von Rode das Rode Wireless Go 2 – gibts hier*

Insta360 Studio, App für PC und Smartphone

Beste App-Funktionalität

Da sich die Videos in der 360-Grad-Perspektive nicht ohne Weiteres auf dem Fernseher oder auf dem Smartphone abspielen lassen, ist eine nachträgliche Bearbeitung notwendig. In der kostenfrei mitgelieferten App Insta360 Studio für Android oder PC, legen wir den idealen Bildausschnitt und das Bildformat im Nachgang fest und passen Farben und Lichter an. Beim Bearbeiten der Videos besteht die Möglichkeit, spannende Abschnitte zu verlangsamen oder langatmige Sequenzen zu beschleunigen. Zudem gibt es zahlreiche Filter für verschiedene visuelle Effekte.

Vor- und Nachteile der Insta 360 X3

Vorteile:

  • hochwertige Video- und Fotoaufnahmen bei guten Lichtverhältnissen
  • geringes Gewicht
  • kabellose Datenübertragung ans Smartphone
  • wasserdicht bis 10 Meter Tiefe ohne zusätzliches Gehäuse
  • schnell reagierendes Touchdisplay
  • leistungsstarker FlowState-Bildstabilisator
  • zahlreiche Funktionen in der Insta360-App

Nachteile:

  • empfindliche Kameraobjektive stehen heraus
  • Bildqualität leidet bei schlechten Lichtverhältnissen
  • hoher Preis
  • aufwendige Nachbearbeitung der Videos

Wie sehen Videos mit der Insta360 aus?

Hier seht ihr ein aktuell in Südafrika gedrehts Video mit der Insta360 X3, die Aufnahmen können dank des Teleskopstabes einen drohnenähnlichen Charakter haben und sind sicher einmalig.
(Copyright youtube.com/@mario-foerster )

Alternativen zur Insta360 X3

Mit der „GoPro Max“ machen Nutzer einzigartige Rundumaufnahmen in 6K-Qualität. Das Gerät ermöglicht Livestreaming zu YouTube und Facebook. Die sechs Mikrofone liefern eine überzeugende Tonqualität und reduzieren Windgeräusche. Das Stitching (Zusammenfügen der Aufnahmen) nehmen Anwender direkt auf der Kamera vor. Ein wesentlicher Vorteil ist die bequeme Sprachsteuerung, dank der die Kamera auf Zuruf Bilder schießt oder das Video startet.

Häufige Fragen zur Insta360 x3

Wie schützen Nutzer die empfindlichen Objektive?

Schwachstelle der Insta360 x3 sind definitiv die herausstehenden Objektive, um diese vor Kratzern und Schäden durch Stürze zu schützen, empfiehlt sich eine leichte Linsenkappe aus Silikon, die ebenfalls bei Insta360 erhältlich ist.

Eignet sich die Insta360 X3 als Dashcam?

Mit dem passenden Adapter verwandeln Nutzer die Insta360 X3 in eine Dashcam, die kontinuierlich aufnimmt. Je nach Einstellung speichert das Gerät nur die letzten Minuten, um Speicherplatz zu sparen. Im Ernstfall dient die Dashcam dazu, Zwischenfälle im Straßenverkehr zu dokumentieren.

Eignet sich die Insta360 X3 zum Tauchen?

Mit der Kamera nehmen Nutzer 360-Grad-Videos in einer Wassertiefe von maximal 10 Metern auf. Für Tauchgänge von bis zu 50 Metern empfiehlt sich ein spezielles, bei Insta360 erhältliches, Tauchgehäuse für Unterwasseraufnahmen.

Eignet sich die Insta360 X3 als Actioncam?

Ja. Um im 170°-Weitwinkel mit 2,7K MaxView aufzunehmen, wählen Nutzer eines der beiden Objektive aus.

Passen die Akkus der Insta360 One X2 in die X3?

Nein, durch die Veränderung der Maße passen die Akkus des Vorgängermodells nicht in die Insta360 X3.

Weiterführende Links und Quellen

 

Verbraucherhinweis: Vaterzeiten.de ist eine neutrale und unabhängige Kaufberatung. Wir zeigen Produktdetails und beantworten die wichtigsten Fragen. Dazu gibt unsere Redaktion Produkt- und Kaufempfehlungen, wie wir die empfohlenen Produkte auswählen zeigen wir hier. Unsere Links: Produktlinks, mit * oder markierte Verweise sind Affiliatelinks die zu unserem Partnershops weiterleiten. Bei einem Einkauf erhalten wir eine Provision die auf deinen Kaufpreis keine Auswirkung hat. Dadurch bleibt unsere Seite kostenfrei. Alle Produktpreise sind inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung des Preis technisch möglich. Alle Angaben beruhen auf der Herstellerinformation. Bilder von Amazon API. Letzte Aktualisierung der Produkte durch unseren Crawler am 26.02.2024 um 09:57 Uhr