zigbee

Was ist ZigBee & Welche Smart-Home Systeme nutzen den ZigBee Gateway?

Für alle, die den Begriff ZigBee nicht kennen: ZigBee ist das für Smart-Home-Systeme am meisten genutzte Funkprotokoll, das beim Übertragen geringer Datenmengen in Hausautomationen zum Einsatz kommt. Das ZigBee-Protokoll gilt als sehr energieeffizient und einfach in der Handhabung. Bekannte Hersteller, die auf ZigBee setzen sind Amazon, Osram, Innr, Philips Hue oder Busch-Jaeger. (Update 10/2022)

Hierauf kommt es bei ZigBee Gateways vor allem an:

  • Funkstandard: Wie WLAN und Bluetooth ist ZigBee ein Funkstandard, über welchen kompatible Smart-Home-Geräte kommunizieren. Letzterer hat den Vorteil, einen besonders geringen Energieverbrauch aufzuweisen.
  • Gateway: Das Gateway bezeichnet das Herzstück in einem Smart-Home-System. Wer sich auf den ZigBee-Funkstandard spezialisiert, benötigt zwangsläufig ein Gateway, um beispielsweise Routinen zu erstellen.
  • Einsatzbereiche: ZigBee Gateways steuern nicht nur Geräte im Smart Home, sondern auch smarte Lichtsysteme. Mit einem geeigneten ZigBee Hub kann das Smart Home hinterher durch Alexa gesteuert werden.

Gateway, Hub, Zentrale oder Bridge – Was ist was?

Ein ZigBee-System funktioniert nur mit einer Basisstation, welche der Kommunikation zwischen den Geräten, dem Smartphone und den einzelnen Schaltern dient. Je nach Hersteller heißt diese Station Hub, Gateway, Bridge oder Zentrale.

Diese 3 Smart-Home Systeme nutzen ZigBee

Philips Hue Bridge

Hinter Philips Hue verbirgt sich eines der bekanntesten, aber auch teuersten Beleuchtungssysteme. Der Preis liegt hier wesentlich höher als bei konkurrierenden Produkten. Allerdings befindet sich die Qualität auf einem ebenso hohen Niveau. Die Philips Hue Bridge steuert bis zu 50 Leuchtmittel und 12 Zubehör-Geräte. Dabei ist sie kompatibel mit Google Home, Alexa und HomeKit. Auch IFTTT ist unterstützt. Im Öko-System von Philips Hue dient jede Leuchte außerdem als eigenständiger Repeater, wodurch dessen Reichweite deutlich steigt.

Gesteuert werden kann das Ganze über die eigene Philips Hue App oder aber mithilfe einer Drittanbieter-App. Beliebt hierfür ist beispielsweise iConnectHue. Praktischerweise unterstützt die Philips Hue Bridge auch Leuchtmittel von zahlreichen Drittanbietern, darunter von Osram Lightify, Innr oder Ikea Tradfri. Ein Alleinstellungsmerkmal des Herstellers ist die Möglichkeit zur Nachrüstung des Amilight-Effekts mit wenig bis hin zu gar keinen Latenzen. Dafür wird lediglich die Philips Hue Bridge als Gateway mit der HDMI Sync Box und dem Play Gradient Lightstrip ebenfalls von Philips Hue verbunden. Ein Amilight-Effekt ist ein immersives Lichterlebnis, erzeugt durch Lichtelemente auf der TV-Rückseite.

Amazon Echo 4 – ein kompakter ZigBee Allrounder

Mit einem Amazon Echo 4 taucht man automatisch ein in die Alexa-Welt und bedient kompatible Geräte per Sprachbefehl. Der kugelförmige Smart Speaker trägt bereits ein integriertes ZigBee Hub in seinem Inneren, weshalb kein separates Gateway mehr nötig ist. Ein klarer Vorteil, der die Einrichtung deutlich vereinfacht.

Auf diese Weise wird es möglich, mit nur einem Gerät, beispielsweise Philips Hue LEDs zu bedienen, und zwar ohne die Philips Hue Bridge. Zu beachten ist allerdings, dass in diesem Fall nur Grundfunktionen zur Verfügung stehen: einschalten, ausschalten und dimmen. Die Synchronisation oder das Einbinden der Leuchtmittel im TV-Display lässt sich mit dem Echo 4 leider nicht realisieren.

Insofern ist der Amazon Echo 4 vor allem Einsteigern zu empfehlen, weil er den optimalen Start ins Smart Home und in die Sprachsteuerung bietet. Nicht zuletzt wegen seines integrierten ZigBee Hubs.

MoesGo Tuya ZigBee Smart Gateway

Im Smart-Home-Segment positioniert sich MoesGo mit einem stets wachsenden Produktportfolio. Das Herzstück bildet ein ZigBee Gateway, das zudem Z-Wave und WLAN unterstützt. Die Steuerzentrale ist über eine USB-Schnittstelle um weitere Funkstands erweiterbar, womit das MoesGo System zukunftssicher und flexibel im Hinblick auf Veränderungen ist.

Mit dem MoesGo Gateway kommunizieren herstellerunabhängige Geräte untereinander und werden lediglich über eine App gesteuert. Das System ist sehr offen, was die Bedienbarkeit erleichtert. Schließlich verliert ein Smart Home schnell an Komfort, wenn für die Steuerung verschiedener Geräte ebenso viele Apps benötigt werden. Hornbach wirkt dem effektiv entgegen und bringt mit seinem ZigBee Gateway ein vielseitig kompatibles und über eine hohe Datensicherheit verfügendes Produkt auf den Markt.

Weitere Infos zu Smart-Home Standards:

 

Verbraucherhinweis: Vaterzeiten.de ist eine neutrale und unabhängige Kaufberatung. Wir zeigen Produktdetails und was man vor dem Kauf beachten muss und beantworten die wichtigsten Fragen. Dazu gibt unsere Redaktion Produkt- und Kaufempfehlungen, wie wir die empfohlenen Produkte auswählen zeigen wir hier. Unsere Links: Produktlinks, mit * oder markierte Verweise sind Affiliatelinks die zu unserem Partnershops weiterleiten. Bei einem Einkauf erhalten wir eine Provision die auf deinen Kaufpreis keine Auswirkung hat. Dadurch bleibt unsere Seite kostenfrei. Alle Produktpreise sind inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung des Preis technisch möglich. Alle Angaben beruhen auf der Herstellerinformation. Bilder von Amazon API. Letzte Aktualisierung der Produkte durch unseren Crawler am 4.10.2022 um 07:49 Uhr