Blink-Mini-Kamera

Blink Mini Kamera im Test: Smarte Innenraumüberwachung mit Blink & Alexa

Die Blink Minikamera für Innen lässt sich effektiv in die eigene Videoüberwachung integrieren. Sie fällt durch ihre kompakte Bauart nicht in Innenräumen auf, wodurch sie sich nach Belieben platzieren lässt. Es handelt sich um eine Plug and Play-Kamera, was den Installations- und Einrichtungsaufwand deutlich reduziert. Bestimmte Kriterien sollten dabei beachtet werden.

Blink Mini Kamera
Blink-Mini-Kamera aufgestellt im Wohnzimmer

Blink Mini KameraRedaktionstipp zur Blink Mini Kamera: Kein kostenpflichtiges Abonemment notwendig da die Aufnahme lokal auf USB Stick per beiliegenden Sync Modul stattfinden.

Checkliste Blink Minikamera für Innen

  • Auflösung: Die Minikamera ist mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln ausgestattet, die am Tag zum Einsatz kommen. Nachts wird die Auflösung auf 1.280 x 720 Pixel reduziert.
  • Live-Bild: Blink Minikameras verfügen über eine Live-Bild-Funktion, mit der sofort der überwachte Raum angezeigt und überprüft werden kann. Dadurch lässt sich sofort auf mögliche Probleme reagieren, die sich in Euren 4 Wänden abspielen.
  • Zwei-Wege-Audio: Mit dieser Funktion können User Kontakt zu Freunden, Familie, Haustieren und selbst Eindringlingen aufnehmen. Sie dient primär zur Sicherheit, um sofort zu überprüfen, warum es zu einem Alarm gekommen ist.
  • Bewegungserfassung: Aufgrund der Sensoren werden selbst schwache Bewegungen im Raum erfasst. Nach einer erfassten Bewegung startet die Kamera und zeichnet für eine maximale Dauer von 30 s auf. Anschließend wird der User über die App benachrichtigt.
  • Infrarot-Nachtsicht: Ausgestattet ist die Blink Minikamera für den Innenbereich mit einer Infrarot-Nachtsicht, die Live-Bilder und Aufnahmen bei Dunkelheit ermöglichen. Über die Funktion wird nach Erfassung einer Bewegung die Nachtsicht eingeschaltet, wodurch ausreichend Details in HD-Qualität sichtbar sind. Während der Nutzung der Nachtsicht-Funktion, leuchtet eine blaue LED, die sich nach Belieben ausschalten lässt.

Blink Mini Kamera zur intelligenten Raumüberwachung

TOP Produkt Nr. 1
Blink Mini – Kompakte, smarte Plug-in-Sicherheitskamera für... *
Blink steht für einfache Plug-In-Installation. Die Mini Kamera dient zur Innenraum-Überwachung für die Wohnung und verfügt über einen Bewegungsmelder der Nachrichten auf das Smartphone schicken kann. Der Infrarot-Nachtmodus, per Zwei-Wege-Audio-Funktion und der Live-View können Gespräche über die Kamera geführt werden. Für die Einrichtung des Blink Systems wird keine professionelle Hilfe benötigt.

Blink-Mini-Kamera

Blink Mini Kamera für Innen einrichten

Wenn Ihr die Blink Minikamera für Innen einrichten wollt, müsst Ihr nur die passenden Anwendungen verwenden. Die Kamera ist so designed, dass sie effektiv ins eigene Smart Home integriert werden kann. Dafür wird Ihr sie am gewünschten Platz aufgestellt, an den Strom angeschlossen und eingeschaltet. Die Einrichtung erfolgt über die folgenden Schritte:

1. Schritt: Nach dem Start des Geräts müsst Ihr die Blink Home Monitor App herunterladen und installieren. Anschließend ist es notwendig, einen Account zu erstellen. Die App ermöglicht den Verbindungsaufbau und die Nutzung der Kamera, ebenso wie die Konfiguration des Geräts zur Überwachung.

2. Schritt: Über die App wird eine WLAN-Verbindung aufgebaut, um die Kommunikation zwischen der Anwendung und der Kamera ermöglichen. Auf diese Weise lassen sich ebenfalls die gewünschten Einstellungen vornehmen.

3. Schritt: Falls Ihr die Minikamera für Innen ebenfalls über Alexa, den Sprachassistenten von Amazon, verwenden wollt, müsst Ihr den Blink SmartHome Skill aktivieren. Erhältlich ist dieser über die Alexa-App, indem Ihr nach dem Hersteller sucht. Nach der Aktivierung ruft die Alexa Geräte-Liste und scannt nach kompatiblen Geräten. Danach können Sprachbefehle verwendet werden, um die Innenkamera zu steuern.

Blink Mini Kamera
Blink Kamera mit Blink App und Alexa App verbinden

Produktdetails der Blink Mini Kamera

  • Sichtfeld: diagonale 110°
  • Gewicht: 48 g
  • Abmessungen: 50 x 49 x 36 mm
  • WLAN-Standard: 2.4 GHz-Netz (802.11g/n)
  • Bildwiederholfrequenz: 30 fps
  • Aufnahmeindikator: blau bei aktiver Aufnahme
Blink Kamera auf dem TV
Blink Outdoor Kamera Ansicht der Überwachung auf TV durch Fire-TV

Blink Mini Kamera und Sync Module 2 Zubehör

Das neue Blink Sync Modul kann mit einem USB Stick bis 256 GB ausgestattet werden und speichert die Aufnahmen der Blink Mini Kamera lokal.

FAQ – Leserfragen zur Blink Mini Kamera

Ist die Blink Mini als Babykamera geeignet?

Nein. Da die Blink Mini keine dauerhaften Live Übertragung und Aufzeichnung unterstützt, sollte sie nicht als Babykamera verwendet werden. Sie zeichnet nur nach Aktivierung des Bewegungsmelders für einen Zeitraum von 30 s auf, was in vielen Situationen ungeeignet ist.

Lässt sich das Kamerabild der Blink Mini drehen?

Ja. Dadurch ist es beispielsweise möglich, die Kamera verkehrt herum zu befestigen, falls nicht genügend Platz auf andere Weise zur Verfügung steht, Um das Bild drehen zu können, müsst Ihr die Einstellungen öffnen und dort lässt sich das Kamerabild nach Belieben drehen.

 

Verbraucherhinweis: Vaterzeiten.de ist eine neutrale und unabhängige Kaufberatung. Wir zeigen Produktdetails und was man vor dem Kauf beachten muss und beantworten die wichtigsten Fragen. Dazu gibt unsere Redaktion Produkt- und Kaufempfehlungen, wie wir die empfohlenen Produkte auswählen zeigen wir hier. Unsere Links: Produktlinks, mit * oder markierte Verweise sind Affiliatelinks die zu unserem Partnershops weiterleiten. Bei einem Einkauf erhalten wir eine Provision die auf deinen Kaufpreis keine Auswirkung hat. Dadurch bleibt unsere Seite kostenfrei. Alle Produktpreise sind inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung des Preis technisch möglich. Alle Angaben beruhen auf der Herstellerinformation. Bilder von Amazon API. Letzte Aktualisierung der Produkte durch unseren Crawler am 25.05.2022 um 01:48 Uhr