WLAN Steckdose mit Alexa einrichten

So wird die WLAN Steckdose mit Alexa gesteuert (Ratgeber)

Wir zeigen wie du eine WLAN Steckdose mit dem Alexa Sprachassistenten steuerst und haben die wichtigsten Schritte zur Einbindung von Wifi WLAN-Steckdosen in dein WLAN und die Amazon Alexa für Euch zusammengestellt. Dazu haben wir alle Infos als leicht verständliche Anleitung und einen tagesaktuellen Produkttipp übersichtlich zusammengestellt. (Update 12/2022)

WLAN Steckdosen für den Outdoorbereich und den Innenbereich unterstützen die Vernetzung und Nutzung intelligenter Geräte im eigenen Smart Home. Aufgrund der Popularität von Amazon Alexa wundern sich immer mehr Nutzer, wie eine WLAN Steckdose mit dem Virtual Assistant verbunden und gesteuert werden kann. Glücklicherweise ist der Prozess leichter als gedacht und wir zeigen Dir mit unserer ausführlichen Anleitung, wie es funktioniert.

Check: WLAN Steckdose mit Alexa steuern

  1. Alexa-kompatible WLAN Steckdose auswählen
  2. einstecken und mit WLAN verbinden
  3. Smart-Life App und Alexa-App aus dem Appstore installieren
  4. innerhalb der Alexa-App die WLAN Steckdose zu den Geräten hinzufügen
  5. anschließend kann die Steckdose verwendet werden

WLAN Steckdose mit AlexaTipp: Besonders einfach lässt sich diese Wifi Steckdose Amazon Smart Plug vom Hersteller Amazon mit dem WLAN und der Alexa zu verbinden. Hier findet ihr die Übersicht der beliebtesten → WLAN Steckdosen 12/2022 mit beliebten Bestsellerprodukten und tagesaktuellen Preisreduzierungen.

Alexa kompatible Steckdose: Produkttipp 12/2022

AngebotTOP Produkt Nr. 1
TP-Link Tapo Smart WLAN Steckdose,Alexa Steckdose 4er Pack, Smart... *
Amazon kompatible WLAN Steckdose zur Alexa Verbindung. Diese Modelle bieten alle Funktionen zur Einbindung in die Alexa und die Steuerung, wie das An- und Ausschalten der Geräte oder die Einrichtung von Zeitschaltplänen. Verwendet wird der 2,4 GHz-Standard für eine dauerhafte Verbindung.

Anleitung: WLAN Steckdosen mit Alexa verbinden – so gehts:

1. Kompatibilität beachten

Damit Du WLAN-Steckdosen mit Alexa nutzen kannst, müssen sie über die entsprechende Kompatibilität verfügen. Das heißt, sie müssen entweder automatisch mit Alexa nutzbar sein oder einen der folgenden Funkstandards nutzen:

– WLAN
– Bluetooth
– Zigbee

Ob die Steckdose über diese verfügt, lässt sich über die Produktbeschreibung des Herstellers in Erfahrung bringen. Bei WLAN-Steckdosen kann aber immer davon ausgegangen werden, dass sie eine WLAN-Verbindung ermöglichen, wodurch sie kompatibel mit Alexa sind. Du solltest nur darauf achten, dass es sich nicht um ein geschlossenes System handelt, da diese nicht mit Alexa verbunden verwenden werden können. Sie benutzen nämlich einen eigenen Funkstandard, wodurch sie keine ausreichende Kompatibilität mit Amazons Virtual Assistant bieten.

2. Einstecken

Wurde eine passende WLAN-Steckdose gefunden, wird diese in eine herkömmliche Steckdose eingesteckt. Achte darauf, dass sich diese an einer Stelle befindet, die genügend Reichweite bis zum Alexa-Hub bietet, da es sonst zu Verbindungsproblemen kommt. Weiterhin ist es notwendig, die WLAN-Steckdose zu starten. Das ist nicht notwendig bei jedem Modell, aber der Großteil der erhältlichen WLAN-Steckdosen lässt sich nach Belieben an- oder ausschalten. Anhand von LEDs ist erkennbar, ob die Steckdose einsatzbereit ist.

3. Mit Alexa verbinden

Die Synchronisation mit Alexa funktioniert über passende WLAN-Steckdosen recht einfach. Dafür muss die Steckdose erst einmal mit dem Heimnetzwerk verbunden werden. Dafür stehen die Apps zur Verfügung, die speziell für die entsprechende Steckdose angeboten werden. Die App herunterladen und anschließend die Steckdose über die App mit dem WLAN verbinden. Nun kann die Steckdose über die Alexa-App erkannt und ins Smart Home integriert werden. Über die Alexa-App werden dafür die Geräte aufgerufen und über das Plus-Zeichen in einer der oberen Ecken ein weiteres Gerät hinzugefügt. Wähle dafür die Kategorie der WLAN-Steckdosen aus. Dort müsste die verwendete WLAN-Steckdose erkenn- und auswählbar sein.

4. Steuern und optimieren

Ist die WLAN-Steckdose mit Alexa synchronisiert, wird das angeschlossene Gerät ebenfalls über die Alexa-App erkannt. Bei manchen Modellen muss der User separat das Gerätemodell eingeben. Über Alexa können die über die WLAN-Steckdosen angeschlossenen Geräte ein- und ausgeschaltet oder mit Sprachbefehlen gekoppelt werden. Über Routinen werden Zeit- und Schaltpläne erstellt, die bis aufs kleinste Detail eingestellt werden können. Sie werden entweder über Sprachbefehle oder Sensoren ausgelöst.

Alexa: Optimierte Sprachsteuerung fürs Smart Home

Damit sich WLAN Steckdosen zusammen mit Alexa effektiv nutzen lassen, kannst Du ebenfalls Routinen erstellen. Durch Routinen werden die gewünschten Geräte entsprechend der festgelegten Reihenfolge über einen Sprachbefehl an- oder ausgeschaltet. Routinen werden über die Alexa App nach Belieben erstellt und können immer wieder angepasst werden, um die optimale Schaltreihenfolge zu ermöglichen. Dabei sollte nur darauf geachtet werden, dass die WLAN Steckdosen richtig eingesteckt und mit Alexa verbunden sind. Nur so stehen eigene Routinen zur Verfügung.

 

 

Verbraucherhinweis: Vaterzeiten.de ist eine neutrale und unabhängige Kaufberatung. Wir zeigen Produktdetails und was man vor dem Kauf beachten muss und beantworten die wichtigsten Fragen. Dazu gibt unsere Redaktion Produkt- und Kaufempfehlungen, wie wir die empfohlenen Produkte auswählen zeigen wir hier. Unsere Links: Produktlinks, mit * oder markierte Verweise sind Affiliatelinks die zu unserem Partnershops weiterleiten. Bei einem Einkauf erhalten wir eine Provision die auf deinen Kaufpreis keine Auswirkung hat. Dadurch bleibt unsere Seite kostenfrei. Alle Produktpreise sind inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung des Preis technisch möglich. Alle Angaben beruhen auf der Herstellerinformation. Bilder von Amazon API. Letzte Aktualisierung der Produkte durch unseren Crawler am 3.12.2022 um 08:09 Uhr