Smartes Lichtkozept mit Alexa steuern

So kannst du Licht mit Alexa steuern (Anleitung & Ratgeber)

Wir zeigen Dir wie sich das Licht mit Alexa steuern lässt: Ein umfassendes Smart Home Beleuchtungs-System lässt sich problemlos über Alexa von Amazon steuern. Dabei kommt es nur auf den Einsatz kompatibler Lampen an, die eine Verbindung mit Alexa aufbauen können. Die Steuerung erfolgt wie bei anderen Geräten, die zum Alexa Smart Home gehören, nachdem sie verbunden wurden. Wie das gelingt und welche Smart Lampen mit Alexa kompatibel sind, erfährst du in unserem Ratgeber.

Kurzanleitung um Licht mit Alexa zu steuern:

Die Steuerung von Smart Light-Geräten über Alexa ist nicht kompliziert. Der Dienst bietet die Möglichkeit der intelligenten Bedienung der Beleuchtung in den eigenen 4 Wänden über Sprachbefehle oder die Alexa-App. Damit dies gelingt, müssen die ausgewählten Lampen mit Alexa kompatibel sein und das Echo-Gerät über einen integrierten Smart Hub verfügen. Dazu gehören die folgenden:

Wurde die Zentrale, zb. der neue Echo Show 15 ausgewählt und angeschlossen, erfolgt die Verbindung mit den Smart-Lampen nach dieser Anleitung:

  1. Die Alexa-App wird geöffnet und anschließend das Geräte-Menü aufgerufen. Innerhalb dieses Menü die Option Gerät hinzufügen auswählen.
  2. Damit die Alexa-App die Lampe erkennen kann, müssen diese über eine WLAN-Verbindung verfügen. Klicke auf das Smart Light und füge es zur Geräte-Liste hinzu. Das sollte bei Modellen mit Alexa-Kompatibilität problemlos funktionieren.
  3. Nachdem das Gerät hinzugefügt wurde, lässt es sich wie alle anderen Geräte über die App optimieren. Mehrere Lichter lassen sich nach Belieben in Gruppen zusammenfügen.

Steuerung der Lichtquellen in der Alexa App:

Licht Alexa App

Smart-Home Hub zur Steuerung

Falls das verfügbare Echo-Gerät nicht über einen integrierten Smart Hub verfügt, müssen die Lampen über eine externe Bridge wie die Philips Hue Systeme verbunden werden. Amazon Echo-Geräte ohne Smart Hub gehören der 3. Generation und früher an. Echo Plus-Geräte sind eine Ausnahme. Um bei diesen die Alexa-Steuerung zu aktivieren, wird die Bridge mit Strom versorgt und über eine passende App die Lampe mit dem Hub verbunden. Danach kann das externe System mit dem Echo wie oben über die Geräte-Liste verbunden werden. Die externe Bridge muss dauerhaft angeschlossen sein, damit die Alexa-Steuerung funktioniert.

Licht mit Alexa steuern
Wohnraum mit smartem Lichtkonzept

Alexa Kompatible Lampen: Überblick

Smart-Home-Lichtkonzept mit WLAN-Glühbirnen & LEDs

Die Auswahl an WLAN-Glühbirnen verschiedener Hersteller, die mit Alexa kompatibel sind, ist groß. Smarte Glühbirnen werden von zahlreichen Herstellern angeboten und über die Produktbeschreibung lässt sich in Erfahrung bringen, welche Produkte mit Alexa nutzbar sind.

Eine kleine Übersicht geeigneter WLAN-Glühbirnen folgt:

– TP-Link KL110 Kasa
– LIFX Clean A60
– Maxcio Smart Alexa LED
– Fitop Smart Lampe
– Lepro GU10
– Aoycocr GU10

WLAN-Glühbirnen werden meist einzeln oder 2 Stück per Verpackungseinheit mit verschiedenen Sockeln angeboten. Sie werden in Lampen eingesetzt, aber unabhängig von diesen über Alexa gesteuert. In welche Lampe sie eingesetzt werden, spielt demnach keine Rolle für die Funktion. Bei der Auswahl sollte neben der, meist individuell einstellbaren, Lichtfarbe und der Lumenzahl auf eine mögliche Dimmfunktion geachtet werden. Da es sich hauptsächlich um LED-Glühbirnen handelt, sind sie über einen langen Zeitraum nutzbar.

Smart-Home-Lichtkonzept mit Philips Hue System

Philips Hue Systeme sind bekannt für ihre qualitativ hochwertigen Lampen, die über die Philips Hue Bridge mit Alexa gesteuert werden können. Die Philips Hue Bridge ist die Steuerzentrale und daher notwendig, wenn smarte Lampen des Herstellers zum Einsatz kommen sollen.

Licht Philips Hue App
Steuerung der Lichtquellen in der Philips Hue App

Trotz der Notwendigkeit einer externen Bridge gehören die Hue-Systeme zu den populärsten, da der Hersteller eine große Zahl an verschiedenen Smart Lampen präsentiert, die integriert werden können. Dazu gehören:

– Ambience Lichtleisten
– Lightbas
– Tischleuchten
– Glühbirnen

Erhältlich sind zudem Startersets, die neben der Bridge verschiedene Lampen enthalten. Das ermöglicht eine sofortige Installation.

Smart-Home-Lichtkonzept mit Govee System

Ein Govee System hat den Vorteil, dass es sich nach Belieben zusammenstellen lässt. Es werden verschiedene Lampentypen geboten, wie die Govee RGBWW Ambilight Tischlampe, die über die Govee Home-App eingerichtet und gesteuert werden.

Alexa Steuerung Licht Govee App
Steuerung der Lichtquellen in der Govee App

Über den zusätzlichen Gove Home Skill können die kompatiblen Geräte des Herstellers direkt über Alexa genutzt werden. Der Fokus von Govee liegt dabei auf einer einfachen Installation und individuell konfigurierbaren Lichtfarben. Zu den verfügbaren Produkten mit Alexa-Kompatibilität gehören:

– LED Strips
– dimmbare Nachttischllampen
– Stand- und Eckleuchten
– Lightbars
– Bild- und Screen-Hintergrundbeleuchtungssysteme

 

Verbraucherhinweis: Vaterzeiten.de ist eine neutrale und unabhängige Kaufberatung. Wir zeigen Produktdetails und was man vor dem Kauf beachten muss und beantworten die wichtigsten Fragen. Dazu gibt unsere Redaktion Produkt- und Kaufempfehlungen, wie wir die empfohlenen Produkte auswählen zeigen wir hier. Unsere Links: Produktlinks, mit * oder markierte Verweise sind Affiliatelinks die zu unserem Partnershops weiterleiten. Bei einem Einkauf erhalten wir eine Provision die auf deinen Kaufpreis keine Auswirkung hat. Dadurch bleibt unsere Seite kostenfrei. Alle Produktpreise sind inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung des Preis technisch möglich. Alle Angaben beruhen auf der Herstellerinformation. Bilder von Amazon API. Letzte Aktualisierung der Produkte durch unseren Crawler am 26.11.2022 um 20:49 Uhr