Heliumballons

Heliumballons richtig mit Gas befüllen: Darauf müsst ihr bei den Partyluftballons achten

Wir zeigen wie Luftballons richtig mit Helium befüllt werden, welche Ballons sich eignen und auf was Ihr vor dem befüllen mit Heliumgas achten müsst und klären die wichtigsten Fragen rund um die heliumgefüllten Partyballons.(Update 12/2022)

Luftballons lieben wir schon von klein auf und auch später gehören sie bei Feierlichkeiten aller Art einfach dazu. Ob bei Geburtstagen, Hochzeiten, Jahrestagen oder Kinderfesten: Ohne Ballons geht es nicht. Ganz besonders toll machen sich mit Helium befüllte fliegende Ballons. Wir verraten Euch, wie Ihr damit die nächste Party zum Hit macht.

So werden Heliumballons richtig befüllt und verschlossen

Heliumluftballons kannst Du natürlich ganz klassisch einfach mit dem Mund aufblasen. Alternativ verwendest Du ein Gerät, zum Beispiel eine Ballon-Pumpe. Achte darauf, die Ballons nicht zu prall aufzublasen. Vor allem bei Folienballons ist Vorsicht geboten: Die Folie ist zwar sehr strapazierfähig, aber werden die Ballons zu prall aufgeblasen, gehen sie schnell kaputt.

Zum Befüllen der Heliumballons hältst Du Dich einfach an die Anweisungen auf der Ballongas-Flasche. Diese ist mit einem Gummiventil versehen, über welches das Helium in die Ballons gepumpt wird. Auch Heliumballons sollten nicht zu prall aufgeblasen werden. Das gilt vor allem dann, wenn Du sie im Freien verwenden willst. Bei Hitze, zum Beispiel im Sonnenlicht, dehnt sich Helium nämlich aus. Fertig befüllte Ballons lassen sich einfach verknoten oder mit einer Ballonschnur verschnüren.

Welche Ballonarten gibt es eigentlich

Ballons lassen sich grob in zwei Kategorien unterteilen. Bei den matten und elastischen Latexballons handelt es sich um die herkömmlichen meist runden Luftballons, wie wir sie seit der Kindheit kennen. Sie quietschen herrlich, wenn man mit ausreichendem Druck darüber streicht und mit etwas Geschick lassen sie sich verschiedenartig modellieren. Ihnen gegenüber stehen die auffälligen Folienballons, die wunderbar glänzen und die es in verschiedenen Formen, zum Beispiel als niedliche Tiere oder als Zahlen gibt.

Welche Ballons eignen sich besser zum Befüllen mit Helium?

Heliumballons

Grundsätzlich können sowohl Latexballons als auch Folienballons mit Helium Ballongas befüllt werden. Latexballons lassen das Helium aufgrund ihrer Materialeigenschaften allerdings recht schnell wieder entweichen, deswegen liegt die Schwebezeit je nach Größe der Ballons zwischen 5 und 12 Stunden.

Daher solltest Du die Latexballons erst am Tag der Veranstaltung mit Helium befüllen. Folienballons zeichnen sich hingegen durch eine längere Schwebezeit aus; sie liegt zwischen einigen Tagen und zwei Wochen. Diese Ballons kannst Du also schon gut einen Tag vor der Party befüllen. Beachte aber, dass nicht alle Folienballons zum Befüllen mit Helium geeignet sind: Ballons in Form kleiner Buchstaben zum Beispiel schweben aus physikalischen Gründen nicht.

FAQ – Leserfragen zum Befüllen eines Heliumballons

Ist Heliumgas unbedenklich?

Helium ist ein ungiftiges, nicht brennbares und prinzipiell unbedenkliches Edelgas. Da es leichter als Luft ist, steigen die damit befüllten Ballons in die Höhe. Du kannst also guten Gewissens auch für die nächste Kinderparty zu Helium greifen.

Allerdings solltest Du mit dem Gaszylinder umsichtig umgehen und ihn von Kindern fernhalten, da er unter hohem Druck steht. Deswegen sollte er auch nicht zu hohen Temperaturen ausgesetzt und sachgerecht gelagert werden. Für Kinder unter 36 Monaten ist Helium Ballongas nicht geeignet und auch für ältere Kinder ist im Umgang damit Vorsicht geboten. So sollte Helium keinesfalls inhaliert werden.

Welche Heliumballons sind besten für eine Party?

Welche Heliumballons zur Party passen hängt natürlich stark vom persönlichen Geschmack und der Größe und Art der Feier ab. Da es Ballons in vielen verschiedenen Farben und Formen gibt, kannst Du beim Dekorieren Deiner Kreativität freien Lauf lassen. Einen tollen Hingucker gibt auf jeden Fall ein Ballonbouquet ab – das ist eine Gruppe von 10 bis 15 zusammengebundenen Ballons. Für einen nicht allzu großen Kindergeburtstag wäre ein Ballonbouquet eine gute Wahl.

Dieses kannst Du wunderbar durch einzelne Heliumballons in Form von lustigen Tieren und Figuren ergänzen. Eine schöne Idee zur Gestaltung der Party-Location ist auch eine Ballongirlande, die sowohl mit Helium als auch Luft befüllt sein kann. Auch bei der Farbauswahl kannst Du Deiner Phantasie freien Lauf lassen. Generell gilt aber: weniger ist mehr. Achte darauf, dass die Farben einigermaßen zusammenpassen.

Wann sollten Ballons mit Helium befüllt werden?

Wie schon erwähnt, sollten Latexballons erst kurz vor dem Event mit Helium befüllt werden, da sie schnell an Schwebekraft verlieren. Folienballons hingegen kannst Du guten Gewissens schon ganz in Ruhe am Vortag mit Helium befüllen.