telefon mit Fritzbox verbinden

So wird die Fritzbox mit dem Telefon verbunden

Wir zeigen Euch wie ihr eure Fitzbox ganz einfach mit einem schnurlosen Telefon verbinden könnt und haben dazu eine Schritt-für-Schritt Anleitung mit der ihr in nur 2 Minuten ein schnurloses Telefon oder Voip-Telefon verbinden könnt. (Update 12/2022)

Die Fritzbox erlaubt es, verschiedene Geräte direkt zu verbinden und diese effektiv zu nutzen. Zu diesen gehören ebenfalls Telefone, die sich mit wenigen Handgriffen integrieren und anschließend nutzen lassen. Danach sind die Telefone fester Bestandteil des gesamten Netzwerks, was die Nutzung im Haushalt oder Home Office optimiert. Wir erklären Euch, wie Ihr die Fritzbox mit Eurem Telefon verbindet.

telefon mit Fritzbox verbinden
Telefon mit der FritzBox verbinden

Fritzbox mit Telefon verbinden: Vorbereitung

Bevor Ihr Euer Telefon mit der Fritzbox verbinden könnt, müsst Ihr erst einmal den Typ überprüfen. Die Fritzbox ermöglicht den Anschluss über eine Vielzahl von Lösungen, die abhängig vom Telefon und dadurch dem Verbindungstyp sind. Am einfachsten lässt sich über die Produktbeschreibung in Erfahrung bringen, um was für eine Art Telefon es sich handelt, bspw. ein WLAN-Telefon oder eine ISDN-Variante. Die Fritzbox ist mit einer Vielzahl von Telefontypen kompatibel. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Ihr Euch über den Typ im Klaren seid.

Weiterhin ist es wichtig, dass vor der Verbindung die verfügbaren Anschlüsse und Verbindungsmöglichkeiten der Fritzbox überprüft werden, da sich diese von Modell zu Modell unterscheiden. Zu diesen Anschlüssen können gehören:

  • ISDN
  • analog
  • DECT
  • SIP

Weiterhin gibt es WLAN-Varianten. Anhand der Verbindungsmöglichkeiten sollte die Fritzbox mit dem Telefon abgeglichen werden. Nur so lässt sich eine dauerhafte Verbindung einrichten.

telefon mit Fritzbox verbinden
FritzBox Weboberfläche zum Einrichten der Telefonie

Schnurtelefon mit Fritzbox verbinden: Anleitung

1.Schritt: Ruft zuerst die Weboberfläche für Eure FRITZ!Box (fritz.box) auf, um das Telefon dem Netzwerk hinzufügen.

2. Schritt: Handelt es sich um ein Telefon mit Kabel, wird das Telefon in die jeweilige Buchse gesteckt. Das kann bspw. ein LAN-Port für IP-Telefone sein. Ihr müsst darauf achten, dass das Verbindungskabel im richtigen Port ist, damit die Verbindung aufgebaut werden kann.

3. Schritt: Nachdem Ihr das Kabel in die jeweilige Buchse gesteckt habt, müsst Ihr nun den Port innerhalb der „Telefoniegeräte“ im Web-Portal zuweisen.

TelefonieTelefoniegeräte wählt ihr → Neues Gerät einrichten

Dann wird dieser Prozess gestartet. Folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm, um das Telefon einzurichten.

4. Schritt: Nachdem das Telefon eingerichtet wurde, wird von der FRITZ!Box ein Klingeltest durchgeführt. Ihr müsst nicht rangehen, es muss nur klingeln. Dadurch könnt Ihr überprüfen, ob das Gerät mit der Fritzbox verbunden ist.

5. Schritt: Abschließend ist es möglich, Rufnummern dem Telefon hinzufügen, um sofort erreichbar zu sein. Das ist möglich für Internet-, Festnetz- und Mobilrufnummern. Das Telefon ist nun fertig eingerichtet und kann verwendet werden. Diese Methode funktioniert für alle kabelgebundenen Telefone auf die gleiche Weise ab.

telefon mit Fritzbox verbinden

Schnurloses Telefon mit Fritzbox verbinden

Handelt es sich um ein schnurloses Telefon, läuft die Einrichtung auf die genau gleiche Weise ab. Wichtig ist bei Modellen ohne Kabel dagegen der schnurlose Verbindungsaufbau. Da diese Telefone nicht über ein Kabel verfügen, müssen sie über eine WLAN- oder DECT-Verbindung eingerichtet werden.

Das heißt, innerhalb des Webportals wird wieder ein Telefon eingerichtet, aber eine kabellose Verbindung aufgebaut. Zur Auswahl stehen DECT und WLAN. Wählt das entsprechende Telefon aus und der Assistent führt Euch durch den gesamten Prozess.

Während der Installation gibt es bestimmte Sicherheitseinstellungen, die vorgenommen werden müssen. Danach können ebenfalls Rufnummern zugewiesen werden. Bei der Einrichtung des Telefons ist unbedingt darauf zu achten, dass die Verbindung bestehen bleibt und nicht abbricht. Nur so ist garantiert, dass es nach der Verbindung mit der Fritzbox nicht zu einem Abbruch kommt.