Fahrrad

So sicherst Du ein E-Bike oder Fahrrad am besten vor Diebstahl

Wir zeigen Dir wie du ein E-Bikes oder Fahrrad gegen Diebstahl sichern kannst: Wir stellen die sichersten Fahrradschlösser vor und zeigen welche Schlösser und Ketten sicher vor Diebstahl deines Fahrrads helfen. (Update 11/2022)

Als Fahrradfahrer sind die eigenen 2 Räder ein wichtiger Teil des Alltags. Doch gerade in Städten kann es häufiger zu Diebstählen kommen, wenn das Fahrrad nicht ausreichend gesichert ist. Um einen Fahrrad-Diebstahl vorzubeugen, stehen verschiedene Utensilien wie Schlösser zur Verfügung. Ein Fahrradschloss ist aber nicht die einzige Möglichkeit, um das Fahrzeug zu sichern. Tipps zur Fahrradsicherung findet Ihr in diesem Ratgeber.

Checkliste zur Fahrradsicherung

  • Zugriff verhindern: Um Dieben den Zugriff aufs Fahrrad zu erschweren, müssen Sie auf Schlösser setzen. Diese werden so eng wie möglich am Fahrrad angebracht, damit Zangen und ähnliche Werkzeuge nicht einfach so angesetzt werden können.
  • Intelligente Schlösser: Smarte Fahrradschlösser werden ohne Schlüssel über das Smartphone geöffnet. Dafür kommt meist der Fingerabdrucksensor zum Einsatz. Sie sind in den gängigen Schlosstypen erhältlich und häufig mit einem Alarm ausgestattet, der vor fremden Zugriff schützt.
  • E-Bikes „entleeren“: Falls Ihr E-Bike-Fahrer seit, entfernt vorsichtshalber immer den Akku und Bordcomputer, sobald Ihr das Fahrrad abstellt. Gestohlene E-Bikes verlieren dadurch deutlich an Wert, was sie für viele Diebe unattraktiv macht.

Die besten Sicherungsmaßnahmen für das Fahrrad

Kettenschloss

Kettenschlösser sind die deutlich robustere Variante von Kabelschlössern. Sie können nicht mit einem simplen Seitenschneider geöffnet werden. Da es sich um eine flexible Kette handelt, kann sie selbst an ungünstigen Stellen eingesetzt werden.

Produkttipp: ABUS Faltschloss Bordo Granit XPlus 6500/85

AngebotTOP Produkt Nr. 1
ABUS Faltschloss Bordo Granit XPlus 6500 SH mit Halterung -... *
Das ABUS Faltschloss Bordo Granit XPlus 6500/85 ist aus gehärtetem Stahl gefertigt und bietet ein Sicherheitslevel von 15, was den höchsten Schutz des Fahrrads versichert. Es verfügt über eine Länge von 85 cm und ist mit einer 2-Komponenten-Ummantelung ausgestattet, die Schäden am Fahrzeug verhindert. Bei Nichtnutzung lässt es sich zusammenfalten, wodurch der Platzbedarf verringert wird.

Faltschloss

Faltschlösser bestehen aus mehreren Gliedern, primär aus gehärtetem Stahl, die kaum Schwachstellen bieten. Da sie bei Bedarf zusammengefaltet werden können, sind sie im Vergleich zu den anderen Schlössern deutlich einfacher zu transportieren.

Bügelschloss

Bügelschlösser bieten den höchsten Schutz für Euer Fahrrad. Sie bieten kaum Angriffsfläche, da es sich um einen großen Bügel gehärteten Stahl handelt.

Rahmenschloss

Das Rahmenschloss kommt als Radsperre zum Einsatz und kann ausschließlich mit einem Bolzenschneider oder einer Säge beschädigt werden. Da Rahmenschlösser immer fest am Rad installiert werden, wird ein zusätzliches Schloss benötigt, um das Fahrrad an einem Fahrradständer oder einer Laterne zu befestigen.

Fahrradalarm

Ein Fahrradalarm wird separat am Fahrrad montiert und reagiert auf kleinste Erschütterungen mit einem Warnsignal, das Lautstärken von bis zu 100 dB erreicht. Diebe werden durch das Warnsignal effektiv abgeschreckt. Besonders beliebt sind die Alarmboxen von Abus.

Tipps zur Fahrradsicherheit

Sichtbare Abstellorte wählen

Falls möglich, solltet Ihr einen Ort zum Abstellen wählen, der entweder dauerhaft mit einer Kamera überwacht wird oder in einer lebendigen Gegend liegt. Viele Fahrraddiebe trauen sich dadurch nicht, das Fahrrad zu entwenden. Die mögliche Aufmerksamkeit wäre einfach zu hoch.

Routinen vermeiden

Gerade bei teuren Fahrrädern oder in Regionen mit hoher Diebstahlquote solltet Ihr unbedingt darauf verzichten, Euer Gefährt immer zur gleichen Zeit am gleichen Ort abzustellen. Diebe können sich somit einen Plan erstellen, um das Fahrrad zu entwenden. Falls möglich, stellt es immer wieder woanders ab oder wechselt den Standort innerhalb des Zeitraum, zum Beispiel während der Mittagspause.

GPS-Tracker nutzen

Stattet Euer Rad mit einem GPS-Tracker aus. Auf diese Weise könnt Ihr die Location Eures Gefährts verfolgen und im Notfall sogar die Polizei darauf aufmerksam machen. Diebe profitieren vom möglichen Unwissen über den Verbleib eines Fahrrads, was Ihr mit einem Tracker durchkreuzt.

 

Verbraucherhinweis: Vaterzeiten.de ist eine neutrale und unabhängige Kaufberatung. Wir zeigen Produktdetails und was man vor dem Kauf beachten muss und beantworten die wichtigsten Fragen. Dazu gibt unsere Redaktion Produkt- und Kaufempfehlungen, wie wir die empfohlenen Produkte auswählen zeigen wir hier. Unsere Links: Produktlinks, mit * oder markierte Verweise sind Affiliatelinks die zu unserem Partnershops weiterleiten. Bei einem Einkauf erhalten wir eine Provision die auf deinen Kaufpreis keine Auswirkung hat. Dadurch bleibt unsere Seite kostenfrei. Alle Produktpreise sind inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung des Preis technisch möglich. Alle Angaben beruhen auf der Herstellerinformation. Bilder von Amazon API. Letzte Aktualisierung der Produkte durch unseren Crawler am 26.11.2022 um 18:39 Uhr