Alexa und Google Home

Alexa und Google Home verbinden: Schritt-für-Schritt Anleitung

Ihr wollt euer vorhandenes Amazon Smart-Home System mit einem Produkt aus der Google Home Reihe verbinden: Wir zeigen Euch in dieser Schritt-für-Schritt Anleitung wie ihr Smart-Home Geräte von Google mit einem Echo Gerät von Amazon verbinden könnt.

Alexa und Google Home
Mario Förster, Blogger

Amazon Alexa und Google Home gehören zu den beliebtesten Smart Home-Assistenten auf dem Markt und sind über Geräte wie den Echo Show und Google Nest verfügbar. Durch den Funktionsumfang beider Systeme wird oft die Frage gestellt, ob sie miteinander kompatibel sind. Glücklicherweise ist das kein Problem. Wir zeigen Euch welche Geräte der beiden Smart-Home System kompatible sind und wie sie sich verbinden lassen.

Geeignete Google Geräte für Alexa-Einbindung

Google Home und Alexa lassen sich nur verbinden, wenn Ihr Geräte aus der Nest-Kollektion wählt. Zu diesen gehören Kameras, Türklingeln und Thermostate, z. B. die folgenden:

  1. Google Nest Neuheiten 2023
  2. Google Nest Indoor Cam
  3. Google Nest Doorbell
  4. Nest Learning Thermostat

Sie sind kompatibel mit Alexa und lassen sich über einen Skill problemlos verbinden.

Anleitung: Alexa und Google Home verbinden

1. Schritt: Nest-Konto zu Google-Konto migrieren

Abhängig von Eurem Account-Status kann es sein, dass Ihr noch nicht Euer Nest-Konto zu Google migriert habt. Das ist notwendig, um Google Home über Alexa nutzen zu können. Das ist nur notwendig für Nest-Accounts, die vor dem 19. August 2019 eingerichtet wurden. Den Ablauf der Kontoverbindung erfahrt Ihr bei Google.

2. Schritt: Nest Skill aktivieren

Danach sucht Ihr entweder über die Alexa App oder Amazon-Webseite den SkillGoogle Nest. Diesen müsst Ihr anschließend nur noch aktivieren.

3. Schritt: Mit Alexa verbinden

Anschließend wechselt Ihr zur Google Home App und steuert das Kontoprofil an. Dort findet Ihr die Option Einstellungen der Home App. Wählt sie aus und danach Verbindungen zu Drittanbietern. Dort findet Ihr als Auswahlmöglichkeit Amazon Alexa. Bestätigt die Auswahl. Wichtig an dieser Stelle ist Bestätigung der Berechtigungen. Nur dadurch lassen sich die Google Home-Produkte über Alexa verwenden.

4. Schritt: Neues Gerät hinzufügen

Zum Abschluss müsst Ihr nur noch den Sprachbefehl „Alexa, finde meine Geräte“ nutzen. Die Google Nest-Geräte müssten sich nun über Eure Geräte-Liste auswählen lassen.

Empfohlene Echo Geräte + Neuheiten

FAQ – Leserfragen zum Thema

Warum wird das Google-Gerät nicht in den Alexa-Geräten angezeigt?

Falls es zu diesem Problem kommt, solltet Ihr manuell nach dem Gerät in der Geräte-Liste suchen. Diese Methode hilft in den meisten Fällen aus, um das Nest-Gerät zu erkennen und einzubinden.

Warum bleibt die Google Nest-Kamera schwarz?

Die Ursache dafür ist meist eine nicht eingeschaltete Kamera. Ihr könnt sie über die Google Home App einschalten, was das Problem beheben sollte.

Was ist der Partner Connections Manager?

Der Partner Connections Manager ist ein Service von Google, mit dem sich die Verbindung zu Alexa optimieren lässt. Es handelt sich dabei primär um die Daten, die Ihr freigeben wollt.

 

Verbraucherhinweis: Vaterzeiten.de ist eine neutrale und unabhängige Kaufberatung. Wir zeigen Produktdetails und was man vor dem Kauf beachten muss und beantworten die wichtigsten Fragen. Dazu gibt unsere Redaktion Produkt- und Kaufempfehlungen, wie wir die empfohlenen Produkte auswählen zeigen wir hier. Unsere Links: Produktlinks, mit * oder markierte Verweise sind Affiliatelinks die zu unserem Partnershops weiterleiten. Bei einem Einkauf erhalten wir eine Provision die auf deinen Kaufpreis keine Auswirkung hat. Dadurch bleibt unsere Seite kostenfrei. Alle Produktpreise sind inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung des Preis technisch möglich. Alle Angaben beruhen auf der Herstellerinformation. Bilder von Amazon API. Letzte Aktualisierung der Produkte durch unseren Crawler am 1.02.2023 um 16:00 Uhr