Die 3 besten Lerncomputerspiele für Kinder

Die 3 besten Lerncomputerspiele für Kinder, die richtig Spaß machen!

Wir zeigen die beliebtesten Lerncomputerspiele für Kinder und haben dazu Hintergrundwissen und Fakten von unserem Experten, Dr. Armin Kaser. Er ist klinischer Psychologe und spezialisiert auf Computerspiel-Sucht, und stellt uns seine Empfehlungen zu wertigen Computerspielen mit Lernfaktor vor. (Update 03/2021)

Im Schnitt verbringen Jugendliche 10 Stunden täglich am Bildschirm vor PC, Smartphone und Konsole. Wenn sich das aus elterlicher Sicht schon nicht verhindern lässt, können Sie wenigstens bei der Auswahl der Spiele versuchen, eine günstige Wahl zu treffen.

Faktencheck: Lerncomputerspiele für Kinder

Nicht zu Unrecht wurden manche Computerspielgenres in den letzten Jahren kritisiert. In Sportspielen wie FIFA werden Lootboxen integriert, die gefährlich nahe an die Mechanismen von Glücksspiel kommen. Mobile Games wie Coin Master erinnern eher an Spielautomaten (in kindgerechter Optik) und Free2Play-Modelle zielen darauf ab, Profit aus extralangen Spielzeiten zu generieren. Keine gute Entwicklung.

„Nicht alle Computerspiele sind gleich“

Die Forschung zu Computerspielsucht zeigt, dass Genres wie Rollenspiele (World of Warcraft), MOBAS (League of Legends) und Battle Royal (Fortnite) eher süchtig machen. Dabei spielt der soziale Druck in Online-Spielen eine große Rolle. Online-Spiele kann man nicht jederzeit beenden, ohne seine Kameraden im Stich zu lassen – eine Steilvorlage für Konflikte zuhause.

Ganz im Gegensatz dazu gab es in den letzten Jahren immer wieder Spiele von eher kleineren Herstellern, die vorbildlich in Vermarktung, Preisgestaltung und auch bezüglich der Inhalte sind. Es geht nämlich auch anders.

Dr. Armin Kaser

Die TOP Lerncomputerspiele

Diese kleine Top-Liste stellt drei dieser Spieleperlen vor. Offline, frei von unfairer Monetarisierung, ohne Zeitdruck und jederzeit speicherbar – und nicht zuletzt: frei von übertriebener Gewaltdarstellung. Aber das beste dabei: In allen 3 Spielen lernt man etwas über unsere Welt und hat viel Spaß dabei.

Tipp 1: Stardew Valley – der Bauernhofsimulator

Es ist eine sympathische kleine Geschichte: Der gelangweilte Büroarbeiter erbt überraschend einen heruntergekommenen Bauernhof, schmeißt daraufhin seinen Job hin und macht sich auf in das kleine idyllische Dorf.

Es gibt dabei gar kein richtiges Spielziel. Stardew Valley ist eher ein Sandbox-Game, in dem sich der Spieler selbst überlegt, was er als Nächstes machen will. Kürbisplantagen anlegen oder Milchbauer werden? Die naheliegenden Höhlen erkunden oder Freundschaften mit den Dorfbewohnern knüpfen?

Vom ersten Moment an schafft es das Spiel, in den Bann zu ziehen. Es macht Spaß, Hühner zu füttern, Kühe zu melken und Schrott zu recyclen. In den Minen nach Artefakten zu suchen und diese stolz dem Museumswärter zu präsentieren.

Sogar etwas Kapitalismuskritik wird spürbar, wenn der Protagonist vor die Wahl gestellt wird, ob er lieber den lokalen Kleinhändler oder die Supermarktkette unterstützen will.

Was aber das Beste an der Zeit auf dem Bauernhof ist: Es gibt kaum Frustmomente. Kühe und Hühner überleben auch, wenn der Bauer sie einen ganzen Winter lang zu füttern vergisst. Wer von Monstern im Bergwerk ausgeknockt wird, findet sich in der Krankenstation wieder. Das Leben auf dem Land scheint tatsächlich ein gutes Stück einfacher zu sein.

Seit 2016 wurde das Spiel ständig erweitert (alle Zusatzinhalte sind gratis). Mittlerweile kann man im Multiplayer gemeinsam mit den seinen Freunden an der Farm bauen. Nicht zuletzt könnte das eines der ganz wenigen Spiele sein, das Kinder und Eltern gleichermaßen gefällt.

Stardew Valley ist mittlerweile für alle gängigen Spielkonsolen, PC und Smartphone erhältlich und kostet ca. 25 €. Das Meisterwerk wurde von einem einzigen Entwickler geschaffen und hat sich inzwischen mehr als 10 Millionen Mal verkauft. So viele Hobbybauern können sich nicht irren.

Lern-Computerspiele

Tipp 2: Valiant Hearts – The Great War

Ganz und gar nicht idyllisch ist die Welt, in der der Deutsche Karl zurechtkommen muss. Er lebt in der schlimmen Zeit um 1914 als der Erste Weltkrieg ausbricht. Deutschland erklärt seinem Nachbarn Frankreich den Krieg und Karl muss Frau und Sohn verlassen, um seinem Land zu dienen.

Im Spiel schlüpfen wir abwechselnd in die Rolle eines Soldaten, einer Sanitäterin und eines Fremdenlegionärs, die in rund 6 Stunden Spielzeit versuchen, das eigene und das Leben anderer zu retten.

Valient Hearts für Xbox, PS4 und Switch

The Great War ist für Playstation, PC und Nintendo Switch erhältlich und kostet ca. 15 €.

Trotz der stark abstrahierenden Optik und der recht einfachen Rätsel schafft es Valient Hearts, eine emotionale Geschichte zu erzählen. Man fiebert mit den Charakteren mit, empfindet Mitleid und fühlt sich betroffen angesichts der schlimmen Lebensumstände dieser Zeit.

Während Geschichtsunterricht in der Schule immer etwas distanziert bleibt – eben Ereignisse wie aus einer anderen Zeit und Welt, schafft es dieses Computerspiel die menschlichen Schicksale eindrucksvoll zu vermitteln. Weil wir die Sanitäterin, den Soldaten oder seinen Hund tatsächlich ins Herz schließen, gehen uns die Ereignisse näher als in Geschichtsbüchern und Dokus.

Die USK empfiehlt Valient Hearts ab 12 Jahren. Leider wurde das absolut außergewöhnliche Spiel kein großer Erfolg – völlig zu Unrecht. Vielleicht weil es nicht nur Spaß, sondern eben auch Ernst ist. Weil es über Unterhaltung hinaus auch Zeit zum Nachdenken und Gelegenheit zum Mitfühlen gibt.

Tipp 3: Factorio

70.000 positive Bewertungen auf der Spiele-Plattform Steam bezeugen: die Aufbausimulation Factorio ist eines der beliebtesten Spiele aller Zeiten. Die Geschichte könnte simpler nicht sein: Ein namenloser Held stürzt mit seinem Raumschiff auf einen Planeten ab und macht sich sogleich daran, Eisen und Kupfer zu fördern um daraus eine neue Rakete zu bauen.

Der Weg dahin ist lang und nur mit den eigenen Händen alleine nicht zu schaffen. Deshalb wird automatisiert wo immer möglich. Aus den Erzen baut er Fördermaschinen, plant Transportbänder und Greifarme. Aus einer kleinen überschaubaren Produktion wird im Laufe des Sandbox-Spiels eine riesige Fabrik, die nebenbei auch noch die einheimischen Monster verteidigt werden muss. Pikanterweise werden diese nämlich von der zunehmenden Umweltverschmutzung angelockt – Technologie hat ihren Preis.

Über die ca. 50 Stunden, die man beim ersten Durchlauf wohl braucht, zieht der typische Spielablauf von Aufbau, Ausbau und Optimierung in den Bann.

Es geht von dampfbetriebenen Maschinen über Solarstrom und schließlich Atomstrom und von tapferer Verteidigung mit einer Pistole über einen kleinen Panzer zu Artilleriegeschützen und Dronenunterstützung.

Jeder kleiner Technologieschritt ist eine Freude, stellt aber vor neue Probleme und fordert bessere Lösungen und Optimierungen. Es ist das ideale Spiel für Bastler und Tüftler.

Factorio ist für ca. 30 Euro erhältlich, leider nur für PC. Dafür ist es sehr genügsam und läuft auch auf älteren und schwächeren Geräten.

Einfache Indie-Spiele oft besser geeignet für Jugendliche

Große Spielestudios stehen unter enormen Erfolgsdruck und werden aus finanzieller Sicht geradezu zu zweifelhaften Monetarisierungsmethoden gezwungen. Kleine Indie-Studios oder gar einzelne Entwickler schaffen es deswegen eher, ein Produkt zu schaffen, das auf die Bedürfnisse des Spielers in den Mittelpunkt stellt.

So entstehen Spiele, die jederzeit gespeichert und beendet werden können und die auf Lootboxen und kostenpflichtige DLCs verzichten können. Das schont die Nerven, nicht nur beim Spieler, sondern auch jene der Eltern. Deshalb sind Indie-Spiele oft die bessere Wahl.

Weitere beliebte Lernspiele für den Computer

In dieser Übersicht zeigen wir euch nochmal Lern-Computerspiele sortiert nach Preis und Aktualität.

Über den Autor:

LerncomputerspieleDr. Armin Kaser, ist Klinischer Psychologe, spezialisiert auf Computerspiel-Sucht, und berät in seiner Online-Praxis per Video-Chat Betroffene, deren Angehörige und Eltern.

Auf seiner Website findet sich mittlerweile die umfangreichste Sammlung an Gratis-Materialien zu Computerspiel- und Internetsucht: Online-Tests, Adressen von Anlaufstellen, Tipps für Eltern und Angehörige und YouTube-Videos zu Ursachen, Folgen und Therapie  von Computerspiel-Sucht.

Webseite: dr-armin-kaser.com/computerspiel-sucht

 

Verbraucherhinweis: Vaterzeiten.de ist eine neutrale und unabhängige Kaufberatung. Wir zeigen Produktdetails und was man vor dem Kauf beachten muss und beantworten die wichtigsten Fragen. Dazu gibt unsere Redaktion Produkt- und Kaufempfehlungen, wie wir die empfohlenen Produkte auswählen zeigen wir hier. Unsere Links: Produktlinks, mit * oder markierte Verweise sind Affiliatelinks die zu unserem Partnershops weiterleiten. Bei einem Einkauf erhalten wir eine Provision die auf deinen Kaufpreis keine Auswirkung hat. Dadurch bleibt unsere Seite kostenfrei. Alle Produktpreise sind inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung des Preis technisch möglich. Alle Angaben beruhen auf der Herstellerinformation. Bilder von Amazon API. Letzte Aktualisierung der Produkte durch unseren Crawler am 8.12.2021 um 02:18 Uhr