Die besten Akku Laubsauger: Modelle und Testsieger

Akku Laubsauger

Unsere Redaktion zeigt Euch hier beliebte Akku Laubsauger für den Garten. Wenn ihr im Herbst vor der großen Aufgabe der Laubentfernung steht, helfen euch die elektrischen Laubsammler bei der schnellen Beseitigung hartnäckiger und feuchter Laub- und Gartenabfälle. Mit dem Gerät lässt sich bequem Laub einsammeln, es erspart euch das Kehren und die ohne häufigen Gänge zum Kompost.

Akku-Laubsauger eignen sich im Herbst für kurze Arbeitseinsätze. Mit diesen können Gartenbesitzer Gehwege und kleine Flächen unkompliziert von Laub befreien. Im Vergleich zu den klassischen Ausführungen mit Benzintank sind sie zwar weniger leistungsfähig, begeistern jedoch mit einem geringeren Gewicht und einer niedrigeren Lautstärke. Gute Modelle besitzen zwei leistungsfähige Akkus, eine hohe Saugleistung und eine integrierte Häckselfunktion. Die meisten Geräte lassen sich auch zum Laubbläser umfunktionieren.

Der Akku-Laubsauger – Funktionsweise & Vorteile:

Ein Akku-Laubsauger eignet sich dazu, kleinere Flächen oder Gehwege schnell und unkompliziert von Laub zu befreien. Er kommt vor allem im Vorgarten oder im Schrebergarten zum Einsatz. Dabei sollte das Laub möglichst trocken sein, da die Geräte aufgrund geringerer Leistung oftmals Probleme mit nassen Blättern haben. Sie besitzen am Ende einen Auffangbeutel, der das Laub sammelt. Ein eingebauter Häcksler zerteilt die Blätter in winzig kleine Schnipsel. Dadurch benötigen Nutzer wenig Platz auf dem Kompost oder in der Biotonne. Im Schnitt häckseln sie im Verhältnis von 7:1 oder 10:1.

Funktionsweise: Ein Laubsauger ist vergleichbar mit einem Staubsauger. Der Motor erzeugt einen Unterdruck, der Luft ansaugt. Mit dem Saugrohr saugen Anwender heruntergefallene Blätter auf. Sie machen sich dafür die Sogwirkung zunutze. Bei einigen Modellen zerkleinert der integrierte Häcksler das Material, bevor es im Fangsack landet.

Das ist bei Akku-Laubsaugern zu beachten:

  • Eignung: Akku-Laubsauger eignen sich zum Beseitigen von Laub auf kleinen Flächen wie dem Gehweg vorm Haus oder dem Schrebergarten. Die Geräte sind kabellos und lassen sich dadurch flexibel einsetzen. Die meisten Modelle kommen inklusive Laubauffangsack und integriertem Häcksler.
  • Akku: Die Geräte verfügen über einen leistungsstarken Lithium-Ionen-Akku mit 36 bis 48 Volt. Um längere Zeit effektiv zu arbeiten, sollte die Akkukapazität möglichst hoch sein. Im Schnitt liegt sie bei 2 bis 6 Amperestunden. Teilweise bieten Hersteller Geräte mit zwei Akkus an. Wichtig ist, dass sich die Batterien schnell laden lassen. Da die Laubsauger keinen Stromanschluss benötigen, sind diese flexibler als Modelle mit Kabel. Sie bieten sich vor allem in Bereichen an, an denen kein Strom zur Verfügung steht.
  • Lautstärke: Bei der Auswahl gehört die Geräuschemission zu den wichtigsten Faktoren. Die meisten Modelle bewegen sich im Bereich zwischen 95 und 110 Dezibel. Damit sind sie immer noch sehr laut, aber wesentlich leiser als Vergleichsmodelle mit Benzinmotor. Empfehlenswert ist das Tragen eines Gehörschutzes.
  • Kombigeräte: Die meisten Hersteller kombinieren Laubsauger und Laubbläser in einem Gerät. Die Sets enthalten verschiedene Aufsätze, die sich unkompliziert umstecken lassen.
  • Geräuschpegel: Im Vergleich zu klassischen Elektro-Laubsaugern mit Kabel oder Benzingeräten überzeugen Akku-Laubsauger mit einer geringeren Lautstärke von etwa 85 Dezibel. Jedoch empfiehlt sich auch hier das Tragen eines Gehörschutzes während der Arbeit.
  • Hersteller: Zu den bekannten Anbietern von Akku-Laubsaugern gehören Bosch, Kärcher und Einhell.

Vor dem Einsatz sollten Laubhaufen auf Tiere untersucht werden.

Empfehlenswerte Akku Laubsauger

Testsieger Nachfolger

AngebotTOP Produkt Nr. 1
Bosch Akku Laubbläser ALB 36 LI (Akku, Ladegerät, Karton,...
Bosch Akku Laubbläser ALB 36 LI (Akku, Ladegerät, Karton,... *
Der Bosch Akku Laubbläser ALB 36 LI ist ein leistungsstarkes Gerät für die Gartenarbeit. Mit einer Akkuleistung von 36 V und 2,0 Ah bietet er eine Laufzeit von bis zu 20 Minuten. Der Akku lässt sich in nur 70 Minuten bei einem 2,0 Ah Akku vollständig aufladen. Der Laubbläser erreicht eine Luftgeschwindigkeit von 180 - 260 km/h und einen Luftvolumenstrom von 110 - 160 m³/h. Mit einem Nettogewicht von 3,3 kg und einem Bruttogewicht von 4,5 kg ist er leicht und einfach zu handhaben.

Das ist uns positiv aufgefallen:
leichte Handhabung durch geringes Gewicht
auch bei bei Nässe gut anwendbar

Das ist uns nachteilig aufgefallen:
teure Ersatzakkus
Akku lässt nach 30 bis 40 Minuten nach

Makita DUB187Z Akku-Laubbläser/Sauger

Der Makita DUB187Z ist ein Akku-Laubbläser und -Sauger, der für den Einsatz in Gärten und anderen Außenbereichen konzipiert ist. Er ist Teil des 18V Makita-Systems und wird ohne Akku und Ladegerät geliefert.

AngebotTOP Produkt Nr. 1
Makita DUB187Z Akku-Laubbläser/Sauger 18V (ohne Akku, ohne...
Makita DUB187Z Akku-Laubbläser/Sauger 18V (ohne Akku, ohne... *
Unser Fazit: Der Makita DUB187Z Akku-Laubbläser/Sauger ist ein vielseitiges Werkzeug, das sich besonders für kleinere Arbeiten im Garten eignet. Während er bei trockenem Laub hervorragende Ergebnisse liefert, kann nasses Laub zu Herausforderungen führen. Insgesamt ist es ein solides Gerät für diejenigen, die die Flexibilität eines kabellosen Laubbläsers suchen.

Vorteile:

  • Das Gerät kann sowohl saugen als auch blasen. Ein Hebel ermöglicht den einfachen Wechsel zwischen den beiden Modi.
  • Bei trockenem Laub zeigt der Akku-Laubbläser eine beeindruckende Saug- und Blasleistung.
  • Für Benutzer, die bereits Makita 18V-Geräte besitzen, ist es eine praktische Ergänzung, da sie ihre vorhandenen Akkus und Ladegeräte verwenden können.

Nachteile:

  • Mit einem 5 AH Akku beträgt die Laufzeit nur etwa 15 Minuten.
  • Nasses Laub: Bei nassem Laub kann die Leistung nachlassen und zu Vibrationen führen.
  • Stabilität: Das Gerät kann leicht umkippen, wenn es abgestellt wird.

Einhell Akku-Laubsauger Laubbläser GE-CL 36 Li E-Solo Power

Der Einhell Akku-Laubsauger Laubbläser GE-CL 36 Li E-Solo Power X-Change ist ein praktisches Gartengerät, das sowohl saugen als auch blasen kann. Er ist mit einem bürstenlosen Motor ausgestattet und bietet eine Luftgeschwindigkeit von 210 km/h. Das Gerät kommt mit einem 45-l-Fangsack und einem Tragegurt, jedoch ohne Akku und Ladegerät.

AngebotTOP Produkt Nr. 1
Einhell Akku-Laubsauger Laubbläser GE-CL 36 Li E-Solo Power...
Einhell Akku-Laubsauger Laubbläser GE-CL 36 Li E-Solo Power... *
Unser Fazit: Der Einhell Akku-Laubsauger Laubbläser GE-CL 36 Li E-Solo Power X-Change ist ein nützliches Werkzeug für Gartenbesitzer. Er bietet eine solide Leistung und ist leicht zu handhaben. Während er bei trockenem Laub effizient arbeitet, gibt es einige Bedenken hinsichtlich der Qualität des Fangsacks. Das Gerät bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Vorteile:

  • Das Gerät bietet eine gute Saug- und Blasleistung, besonders bei trockenem Laub.
  • Die Leistung ist in einem weiten Bereich einstellbar, was eine flexible Anwendung ermöglicht.
  • Durch die Räder und den Tragegurt ist das Gerät leicht zu handhaben und zu transportieren.

Nachteile:

  • Probleme mit dem Fangsack, insbesondere mit dem Reißverschluss und der Haltbarkeit.
  • Das Gerät hat eine gewisse Anlaufverzögerung beim Start.
  • Die Rohre könnten robuster und wertiger sein.

Akku-Laubsauger VENTURRO von Einhell

Der Einhell Akku-Laubsauger VENTURRO 18/210 Power X-Change ist ein leistungsstarkes Gartengerät, das sowohl saugen als auch blasen kann. Mit einer Saugleistung von 500 m³/h und einer Blasfunktion von bis zu 210 km/h ist er ideal für die Gartenpflege geeignet. Das Gerät wird mit einem 45-l-Fangsack, einem 4 Ah Akku und einem Ladegerät geliefert.

AngebotTOP Produkt Nr. 1
Einhell Akku-Laubsauger VENTURRO 18/210 Power X-Change (Li-Ion,...
Einhell Akku-Laubsauger VENTURRO 18/210 Power X-Change (Li-Ion,... *
Unser Fazit: Der Einhell Akku-Laubsauger VENTURRO 18/210 Power X-Change ist ein nützliches Werkzeug für Gartenbesitzer, die nach einem vielseitigen Laubsauger suchen. Das Gerät bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und ist insbesondere für kleinere Gärten oder gelegentliche Arbeiten geeignet.

Vorteile:

  • Das Gerät bietet eine solide Saug- und Blasleistung.
  • Es wird mit einem 4 Ah Akku und einem Ladegerät geliefert.
  • Praktisch und effizient in der Anwendung.

Nachteile:

  • Saugleistung, insbesondere bei nassen Blättern könnte besser sein.
  • Das Gerät kann für einige Benutzer schwer erscheinen.
  • Einige Rezensionen weisen darauf hin, dass das Gerät recht laut sein kann.

Weitere beliebte Akku Laubsauger

Wir haben uns Bewertungen und Käufe dieses Produktes angesehen und die meistgekauften Akku Laubsauger in dieser Liste zusammengestellt. Unser Produktcrawler durchsucht dazu das Internet und zeigt dir in unserer Bestseller-Liste die am meisten gekauften Laubbläser für den Garten.

AngebotTOP Produkt Nr. 1
Einhell Akku-Laubsauger VENTURRO 18/210 Power...
AngebotTOP Produkt Nr. 2
Bosch Home and Garden elektrischer...
AngebotTOP Produkt Nr. 3
Einhell Akku-Laubsauger Laubbläser GE-CL 36 Li...
AngebotTOP Produkt Nr. 4
Einhell Elektro-Laubsauger GC-EL 3024 E...

Aktuelle Preissenkungen der Akku Laubsauger

Jetzt könnt ihr sparen, wir zeigen euch die tagesaktuellen Preisreduzierung an Akku Laubsauger nach der Höhe der Preissenkung. Unser Produktcrawler durchsucht Amazon stündlich nach allen Preisreduzierung zu diesem Produkt, die letzte Aktualisierung der Preisreduzierung fand am 23.02.2024 um 10:12 Uhr statt.

AngebotTOP Produkt Nr. 1
AngebotTOP Produkt Nr. 2
Bosch Home and Garden elektrischer Laubsauger/Laubbläser...
Bosch Home and Garden elektrischer Laubsauger/Laubbläser... *
Lieferumfang: UniversalGardenTidy 3000, Schultergurt, Kartonverpackung
149,99 EUR −36,00 EUR 113,99 EUR
AngebotTOP Produkt Nr. 3

Test und Bewertungen von Laubsaugern

Stiftung Warentest testet und bestimmt bei den Laubsaugern als Testsieger den Stihl BGA 56 und den Bosch ALS 25 – abgerufen 21.03.2023 – Hier ansehen

Ratgeber Akku-Laubsauger

Um gelegentlich anfallendes Laub auf dem Gehweg oder im Schrebergarten zu beseitigen, eignen sich Akku-Laubsauger. Die Geräte sind wesentlich leiser und flexibler als Varianten mit Stromkabel. Dank des fehlenden Stromkabels bieten sie mehr Bewegungsfreiheit. Sie lassen sich auch in stromfreien Umgebungen problemlos anwenden. Die meisten Geräte vereinen Laubsauger und Laubbläser.

Akku der Laubsauger

Die meisten Geräte benötigen zwei Lithium-Ionen-Akkus für einen zuverlässigen Antrieb. Im Vergleich sind sie nicht so leistungsstark wie klassische Elektrogeräte mit Kabel. Die Leistung erkennen Nutzer an den angegebenen Amperestunden (Ah). Je höher die Nennkapazität ist, desto länger können diese den Laubsauger verwenden.

Verbreitet sind Akkus mit 18 V/2,5 Ah. Diese laden Nutzer mitunter dank eines Schnellladegerätes in nur 1,5 Stunden auf. Im Schnitt reichen die Kapazitäten für 15 bis 44 Minuten Arbeit aus. Es empfiehlt sich, Austausch-Akkus im Haus zu haben, um die Arbeitszeit zu verlängern. Optional greifen Interessierte zu Modellen mit höherer Leistung von 6 Ah, die zuverlässig bis zu 120 Minuten Laubsaugen.

Die Akkus und das passende Ladegerät sind oft im Set enthalten. Mitunter müssen Anwender diese zusätzlich kaufen. Bekannte Marken wie Black + Decker, Bosch oder Makita setzen auf Systemakkus, die sich für die meisten Geräte des jeweiligen Herstellers eignen.

Gebläsegeschwindigkeit und Saugleistung der Akku-Laubsauger

Die Gebläsegeschwindigkeit entscheidet darüber, wie kraftvoll das Gerät nasses Laub entfernt. Um größere Flächen zügig zu bearbeiten, sollte diese hoch sein. Im Schnitt liegt sie zwischen 240 und 321 km/h. Mitunter lassen sich die Geschwindigkeiten stufenlos regulieren.

Die Saugleistung gibt an, wie viel Kubikmeter Luft das Gerät pro Minute ansaugt. Leistungsschwache Modelle schaffen etwa 9,3 m³/Min, gute Laubsauger bis zu 13,4 m³/Min.

Auffangvolumen der Geräte

Die meisten Fangsäcke fassen zwischen 20 und 50 Liter. Je größer das Volumen ist, desto länger können Nutzer das Gerät verwenden, bevor sie den Sack entleeren müssen.

Gewicht der Modelle

Da die Geräte mit Akku laufen, sind sie schwerer als reine Elektromodelle mit Kabel. Um komfortabel über längere Zeit damit zu arbeiten, sollten die Laubsauger ein möglichst geringes Gewicht aufweisen. Die meisten Modelle wiegen zwischen zwei und fünf Kilo. Dabei sollten Nutzer darauf achten, dass es sich bei der Gewichtsangabe oftmals um das reine Nettogewicht ohne Akkus handelt.

Komfortable Nutzung der Akku-Laubsauger

Ein großer Auffangsack und ein integrierter Häcksler verhindern das ständige Entleeren. Viele Modelle verfügen über einen praktischen Schultergurt sowie einen verstellbaren Tragegriff zum bequemen Tragen. Optional besitzen die Akku-Laubsauger am vorderen Teil des Rohres kleine Führungsräder, mit denen Nutzer das Gerät über den Boden rollen. Sie bieten sicheren Halt und gewährleisten eine gute Gewichtsverteilung. Die Anwendung eignet sich nur auf ebenen Untergründen.

Häckselverhältnis der Geräte

Die meisten Geräte Häckseln das Laub im Verhältnis 7:1 oder 10:1. Das erleichtert das Entsorgen. Gärtner können das gesammelte Material zum Mulchen verwenden.

Einstellung der Gebläsegeschwindigkeit

Die meisten Modelle ermöglichen das Einstellen der Gebläsegeschwindigkeit. Sie liegt im Schnitt bei maximal 234 bis 321 km/h. Ein gutes Gerät sollte mindestens 250 km/h schaffen, um auch nasses Laub problemlos zu entfernen.

Komfort der Akku Laubsauger

Am Saugrohr befinden sich oftmals große Führungsräder, die es dem Nutzer ermöglichen, das Gerät bequem am Boden abzustellen und damit die Fläche abzufahren. Dadurch müssen sie die Laubsauger nicht die ganze Zeit tragen. Ein Tragegurt mit dickem Polster erlaubt beschwerdefreies Arbeiten.

Teilweise besitzen die Modelle einen zusätzlichen Handgriff, um das Halten zu erleichtern. Dieser lässt sich individuell an die Bedürfnisse des Verwenders anpassen. Gummierte Griffe verhindern, dass der Sauger aus den Fingern rutscht. Ein niedriger Vibrationspegel ermöglicht angenehmes Arbeiten.

Gewicht der Akku Laubsauger

Damit die Arbeit nicht zu schwer wird, sollten die Geräte wenig wiegen. Im Schnitt liegt das Gewicht bei 2,9 bis 6,2 Kilogramm. Nutzer achten darauf, dass es sich bei der Angabe des Herstellers um das Nettogewicht mit Akku handelt. Leichtere Modelle besitzen in den meisten Fällen weniger Saugkraft. Hier sollten Interessierte genau abwägen, welches Produkt zu ihren Bedürfnissen passt.

Schwere Modelle mit Führungsrollen sind leistungsfähiger. Sie ermöglichen das komfortable Abstellen und Verwenden in Bodennähe. Anwender entlastet zudem Schultern und Rücken, da sie das Gerät nicht über längere Zeit tragen müssen.

Saugleistung der Modelle

Damit die Arbeit zügig vorangeht, sollten die Geräte eine hohe Saugleistung haben. Diese gibt an, wie viel Kubikmeter Luft diese pro Minute ansaugen können. Gute Modelle schaffen 730 bis 804 m³/Min.

Auffangvolumen der Produkte

Der Laubsauger besitzt am hinteren Ende einen Beutel, der das aufgesaugte Laub nach dem Häckseln sammelt. Das Fassungsvermögen liegt bei 20 bis 50 Liter. Ein größeres Auffangvolumen verhindert das häufige Entleeren des Laubsacks, sodass Nutzer längere Zeit damit arbeiten können.

Zubehör

Beim Kauf sollten Interessenten darauf achten, dass der Akku bereits im Set enthalten ist, sonst müssen sie diesen dazukaufen. Zusätzlich brauchen sie ein Ladegerät zum Aufladen der Batterien.

Die meisten Hersteller liefern die Geräte mit einem Blasrohr zum Aufstecken, sodass Nutzer den Laubsauger auch zum Laubblasen verwenden können. Der Fangsack gehört bei allen Modellen standardmäßig dazu. Gute Varianten besitzen ein Sichtfenster, um den Füllstand bequem einzusehen.

Qualität der Akku Laubsauger

Die Geräte sollten aus langlebigen, robusten Materialien bestehen. Sie sind feuchtigkeits- und schmutzabweisend. Gute Laubsauger verfügen über einen bürstenlosen Elektromotor, der kraftvoller und effizienter ist als vergleichbare Elektroantriebe. Diese Laubsauger halten länger und erfordern keine Wartung.

Häufige Fragen zum Akku-Laubsauger

Welche Vorteile bietet ein Akku-Laubsauger-Kombigerät?

Die Modelle vereinen Laubsauger und Laubbläser. Sie lassen sich mit dem mitgelieferten Aufsatz schnell umbauen. Am Umschalter stellen Nutzer die gewünschte Funktion ein. Ein integrierter Häcksler zerkleinert die heruntergefallenen Blätter. Dadurch haben Nutzer mehr Platz auf dem Kompost und müssen den Auffangsack weniger häufig entleeren.

Eignen sich Akku-Laubsauger auch für größere Flächen?

Aufgrund der beschränkten Akkulaufzeit eignen sich die Geräte nur für den kurzzeitigen Einsatz. Für große Gärten und Freiflächen bieten sich eher Benzingeräte an.

Wie unterscheiden sich Laubsauger und Laubbläser?

Laubbläser pusten die heruntergefallenen Blätter weg. Laubsauger fangen das Laub im Beutel, dadurch lässt es sich leichter entsorgen. Manche der Geräte haben beide Funktionen.

 

Verbraucherhinweis: Vaterzeiten.de ist eine neutrale und unabhängige Kaufberatung. Wir zeigen Produktdetails und beantworten die wichtigsten Fragen. Dazu gibt unsere Redaktion Produkt- und Kaufempfehlungen, wie wir die empfohlenen Produkte auswählen zeigen wir hier. Unsere Links: Produktlinks, mit * oder markierte Verweise sind Affiliatelinks die zu unserem Partnershops weiterleiten. Bei einem Einkauf erhalten wir eine Provision die auf deinen Kaufpreis keine Auswirkung hat. Dadurch bleibt unsere Seite kostenfrei. Alle Produktpreise sind inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung des Preis technisch möglich. Alle Angaben beruhen auf der Herstellerinformation. Bilder von Amazon API. Letzte Aktualisierung der Produkte durch unseren Crawler am 23.02.2024 um 10:12 Uhr