Die besten Akku-Kehrmaschinen: Ratgeber, Tests und Vergleich

Akku Kehrmaschine

Eine Akku-Kehrmaschine ist ein batteriebetriebenes Reinigungsgerät, das mit rotierenden Bürsten Schmutz und Abfall aufkehrt und in einem Auffangbehälter sammelt. Sie ist ideal für den Einsatz auf kleinen bis mittelgroßen Flächen wie Gehwegen, Terrassen und Garageneinfahrten.

Wir zeigen Akku-Kehrmaschinen für Hof, Werkstatt, Garage oder Gartenwege und haben uns dazu die besten Hofkehrmaschinen mit Akkumulator für Euch angesehen und einige ausgewählt. Dazu haben wir Empfehlungen, günstige und preisreduzierte Produkte, sowie aktuell neu erschienene Artikel übersichtlich zusammengestellt. Unser Ratgeber ist eine Entscheidungshilfe, um die richtige Auswahl für eine Akku-Kehrmaschine zu treffen. (Update)

Das Wichtigste in Kürze

Kehrmaschinen erleichtern das Säubern von Gehsteigen und Wegen. Akku Kehrmaschinen sorgen für optimale Bewegungsfreiheit und Flexibilität. Sie gehen im Vergleich zu Benzin-Kehrmaschinen mit einem geringeren Gewicht von im Schnitt 20 Kilogramm einher. In ihrem Inneren setzt ein leistungsstarker Motor die Walzen und Tellerbürsten in Bewegung. Modellabhängig warten die Geräte mit einer Akkulaufzeit zwischen 40 und 90 Minuten auf. Sie empfehlen sich für Flächen ab 200 bis 300 Quadratmetern. Die Vielzahl der Akku-Kehrmaschinen kehrt problemlos trockenes und nasses Laub.

Das ist bei Akku Kehrmaschinen zu beachten:

  • Vor dem Kauf achtest du auf die Kehrbreite, diese sollte mindestens 700 mm betragen, die Arbeitsgeschwindigkeit, liegt meist bei 4 km/h und die Kehrleistung, diese sollte um die 2.000 m²/h.
  • Ein integrierter Akku ist meistens günstiger als ein Wechselsystem, welches jedoch auch bei kompatiblen Geräten Anwendung finden kann. Eine Ladestandsanzeige gibt zudem schnell Aufschluss über die verbleibende Restladung.
  • Akkulaufzeit und Ladezeit: Wie lange eine Kehrmaschine ihre Arbeit verrichtet, hängt von der maximalen Laufzeit des Akkus ab. Modellabhängig funktioniert dieser am Stück zwischen 40 und 90 Minuten. Eine lange Akkulaufzeit erweist sich für große Flächen empfehlenswert. Neigt sich die Energie dem Ende zu, gehört der Akku ans Ladegerät. Nicht jeder Hersteller stattet die Kehrmaschinen mit einem Ersatzakku aus. Empfehlenswert zeigt sich eine kurze Ladezeit. Bei der Mehrzahl der Geräte beträgt sie drei bis acht Stunden.
  • Kehrfläche pro Stunde: Welche Fläche eine Akku-Kehrmaschine innerhalb einer Stunde von Schmutz befreit, hängt von der Kehrbreite ab. Modellabhängig liegt diese zwischen 50 und 100 Zentimetern. Die Vielzahl der Geräte reinigen in 60 Minuten Flächen zwischen 1.500 und 3.000 Quadratmetern. Vorrangig für große Grundstücke von mehr als 2.000 Quadratmetern empfiehlt sich eine Akku-Kehrmaschine mit breiter Kehrfläche, um beim Arbeiten Zeit zu sparen.
  • Fassungsvermögen des Schmutzbehälters: Ein großer Schmutzauffangbehälter beugt ständigem Ausleeren vor. Bei Akku-Kehrmaschinen reicht dessen Fassungsvermögen von 15 bis über 20 Liter.
  • Komfort: Höhenverstellbare Lenker ermöglichen die Anpassung an die individuelle Körpergröße. Des Weiteren tragen leichtgängige Räder zum Arbeitskomfort bei.

Empfohlene Akku-Kehrmaschinen

Diese Auswahl an Akku-Kehrmaschinen empfiehlt unsere Redaktion, wir haben sie nach Beliebtheit und Aktualität sortiert. Die hier aufgeführten Produkte haben bei anderen Käufern eine hohe Kundenzufriedenheit hervorgerufen und sind durch Anzahl der Käufe und positive Bewertungen aufgefallen.

Haaga Akku Kehrmaschine
Haaga Akku Kehrmaschine *
Die Kehrmaschine mit akkubetriebenen Bürsten der Marke Haaga empfiehlt sich für Flächen ab 200 Quadratmeter. Durch ihr geringes Gewicht von 20 Kilogramm erweist sie sich als wendig und leichtgängig.
Vorteile:
Mit einer Kehrleistung von 3.600 Quadratmetern in der Stunde und einer Kehrbreite von 77 Zentimetern eignet sie sich für trockenes und nasses Laub. Die Akku-Kehrmaschine geht mit einem Behältervolumen von 50 Litern einher.

  • Laufzeit: 90 Minuten
  • Ladezeit: sieben Stunden
Angebot
Ryobi Akku Kehrmaschine
Ryobi Akku Kehrmaschine *
Die Kehrbreite der Akku-Kehrmaschine von Ryobi beträgt 53 Zentimeter. Der Behälter fasst 17 Liter. Integrierte Scheinwerfer und ein höhenverstellbarer Lenker bieten Komfort beim Arbeiten. Auf der Rückseite des Geräts befindet sich ein Kickschalter, der eine unkomplizierte Handhabung ermöglicht. Bei der Hofkehrmaschine handelt es sich mit rund acht Kilogramm um ein Leichtgewicht. Durch die vertikale Verstaumöglichkeit nimmt sie wenig Platz in Anspruch. Der Hersteller liefert sie ohne Akku und Ladegerät.
Angebot
Einhell Akku Kehrmaschine
Einhell Akku Kehrmaschine *
Die mit Akku ausgestattete Kehrmaschine von Einhell hat einen Schmutzbehälter mit 20 Liter Volumen. Die Kehrbreite beträgt 61 Zentimeter, sodass die Maschine pro Stunde eine Fläche bis 1.800 Quadratmeter reinigt. Um unebene Bereiche zu kehren, verfügt sie über eine abnehmbare Lippe. An dem höhenverstellbaren Lenker befindet sich der Ein- und Ausschalter für das unkomplizierte Handling der Kehrmaschine. Die lenkbaren Rollen wirken sich gleichermaßen positiv auf den Arbeitskomfort aus.

Unsere Tipps:

Stelle sicher, dass die Akkulaufzeit der Kehrmaschine ausreichend ist, um die gesamte zu reinigende Fläche abzudecken, ohne dass ein Nachladen nötig wird.

Wähle eine Kehrmaschine mit einer Kehrbreite, die zu der Größe der zu reinigenden Fläche passt – größere Flächen erfordern eine breitere Kehrbreite.

Überprüfe das Volumen des Auffangbehälters, damit du nicht ständig pausieren und ihn leeren musst.

Achte auf höhenverstellbare Griffe und ein gutes Balance-Verhältnis, um Rückenschmerzen und Ermüdung vorzubeugen.

Die Bürsten sollten robust und langlebig sein, um verschiedenen Schmutzarten standzuhalten.

Eine leisere Maschine ist besonders für Wohngebiete zu bevorzugen, um die Nachbarn nicht zu stören.

Informiere dich über die Garantieleistungen und den Kundenservice, falls Reparaturen oder ein Austausch nötig werden sollten.

Anleitung zur Anwendung: Zu Beginn sollte der Akku der Kehrmaschine vollständig geladen sein. Überprüfe den Auffangbehälter darauf, ob er richtig eingesetzt und leer ist. Stelle den Griff so ein, dass er eine bequeme Körperhaltung ermöglicht. Schalte die Maschine ein und führe sie in gleichmäßigen Bahnen über die zu reinigende Fläche. Kehre Schmutz und Abfälle nicht zu schnell auf, um das beste Kehrergebnis zu erzielen. Nach Gebrauch die Kehrmaschine ausschalten, den Auffangbehälter leeren und die Bürsten von anhaftendem Schmutz befreien.

Alternativen:

  1. Manuelle Kehrmaschinen: Diese benötigen keinen Strom und sind leise sowie umweltfreundlich, erfordern aber mehr körperlichen Einsatz.
  2. Elektrische Kehrmaschinen mit Kabel: Sie bieten oft eine höhere Leistung und eine längere Laufzeit, allerdings auf Kosten der Bewegungsfreiheit durch das Kabel.
  3. Blasgeräte: Für Laub und leichten Schmutz auf harten Oberflächen können Blasgeräte eine schnelle Alternative sein, allerdings fangen sie den Schmutz nicht auf

Probleme und Lösungen nach dem Kauf:

  1. Problem: Der Akku hält nicht so lange, wie angegeben. Lösung: Führe einige vollständige Lade-/Entladezyklen durch, um die Akkukapazität zu maximieren.
  2. Problem: Die Bürsten nehmen den Schmutz nicht richtig auf. Hack: Reinige die Bürsten und stelle sicher, dass sie nicht abgenutzt sind. Eventuell musst du den Anpressdruck der Bürsten justieren.
  3. Problem: Die Kehrmaschine ist schwer manövrierbar. Lösung: Überprüfe, ob alle Räder frei beweglich sind und reinige sie bei Bedarf. Achte darauf, dass du die Geschwindigkeit an das Gerät anpasst und langsam und stetig kehrst.

Ratgeber zu Akku-Kehrmaschinen

Kehrbreite der Akku-Kehrmaschine

Ein wesentliches Qualitätsmerkmal von Akku-Kehrmaschinen stellt die Kehrbreite dar. Bei der Mehrzahl der Geräte liegt sie zwischen 50 und 100 Zentimetern. Ein klassischer Besen geht im Vergleich mit einer Kehrbreite bis maximal 40 Zentimetern einher.

Welche Kehrbreite sich für Nutzer empfiehlt, orientiert sich an der zu reinigenden Fläche. Für kleinere Grundstücke reicht eine Kehrbreite bis 70 Zentimeter. Um große Flächen ab 2.000 Quadratmeter schnell zu säubern, ergibt eine Kehrbreite ab 80 Zentimetern Sinn.

Eine übermäßige Breite erschwert die Bedienung der Kehrmaschine. Vorrangig auf schmalen Kehrwegen fällt es schwer, eine Maschine mit großer Kehrbreite zu bewegen.

Gewicht und Flexibilität

Um die Bewegung der Akku-Kehrmaschinen zu erleichtern, wartet die Mehrheit der Modelle mit einem Gewicht von weniger als 20 Kilogramm auf. Kleinere Maschinen wiegen zwischen acht und zehn Kilogramm. Sie erweisen sich für einen einfachen Transport als sinnvoll.

Die Kombination aus geringem Gewicht und leichtgängigen Rädern macht die Maschinen wendig.

Wartungsaufwand

Bei qualitativ hochwertigen Kehrmaschinen mit Akku ist der Pflegeaufwand gering. Wartungsfreie Akkus und Motoren erleichtern das Handling der Geräte. Vorzugsweise besitzen diese langlebige Getriebe mit stabilen Riemen.

Qualität und Arbeitserleichterung

Hochwertige Akku-Kehrmaschinen erlauben durch spezielle Luftleitsysteme das staubfreie Kehren. Staubfilter und Dichtungssysteme verhindern, dass die Anwender während der Arbeit viele Schmutzpartikel einatmen müssen. Die Vielzahl der Maschinen entfernt problemlos nasses und trockenes Laub von ebenen und unebenen Untergründen. Zu dem Zweck warten sie mit stufenlos verstellbarer Bürstendruckregulierung auf.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit, die beidseitig angebrachten Tellerbürsten bedarfsgerecht in der Höhe zu verstellen. Neben einer Feinschmutzkehrwalze zählen bei mehreren Akku-Kehrmaschinen flexible Dichtlippen für das staubfreie Kehren zum Zubehör. Weitere Vorzüge bestehen in einem schmutzgeschützten Getriebe und einem ergonomischen Schiebebügel.

Den Lenker variieren die Nutzer mit wenigen Handgriffen in der Höhe. Sie passen ihn individuell an ihre Körpergröße an, um Rückenschmerzen bei der Arbeit vorzubeugen. Ein weiteres Komfortmerkmal bildet eine Polsterung aus Gummi oder Schaumstoff, um die gesamte Lenkerstange oder um die Griffstellen.

Ein An- und Ausschalter befindet sich bei der Mehrzahl der Geräte am Lenker. Alternativ starten und stoppen die Anwender die Akku-Kehrmaschinen über einen Kickschalter.

Fragen und Antworten:

  1. Wie lange dauert es, bis der Akku einer Kehrmaschine aufgeladen ist?
    • Die Ladezeit kann variieren, liegt aber üblicherweise zwischen 1 und 3 Stunden, je nach Modell.
  2. Kann die Kehrmaschine auch nassen Schmutz aufnehmen?
    • Ja, die meisten Modelle können sowohl trockenen als auch nassen Schmutz aufnehmen, jedoch ist es effektiver, wenn der Schmutz trocken ist.
  3. Wie oft müssen die Bürsten ausgetauscht werden?
    • Das hängt von der Nutzungshäufigkeit und der Beschaffenheit des Schmutzes ab. Bei normaler Nutzung sollten die Bürsten etwa einmal im Jahr überprüft werden.

 

Verbraucherhinweis: Vaterzeiten.de ist eine neutrale und unabhängige Kaufberatung. Wir zeigen Produktdetails und beantworten die wichtigsten Fragen. Dazu gibt unsere Redaktion Produkt- und Kaufempfehlungen, wie wir die empfohlenen Produkte auswählen zeigen wir hier. Unsere Links: Produktlinks, mit * oder markierte Verweise sind Affiliatelinks die zu unserem Partnershops weiterleiten. Bei einem Einkauf erhalten wir eine Provision die auf deinen Kaufpreis keine Auswirkung hat. Dadurch bleibt unsere Seite kostenfrei. Alle Produktpreise sind inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung des Preis technisch möglich. Alle Angaben beruhen auf der Herstellerinformation. Bilder von Amazon API. Letzte Aktualisierung der Produkte durch unseren Crawler am 26.02.2024 um 09:04 Uhr